Schöls zu Beamtengehaltsabschluß: "Beispielhaft ohne Streik"

St. Pölten (OTS) - Als "beispielhaft" bezeichnete der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst NÖ, NR-Abgeordneter Alfred Schöls, den gestrigen Gehaltsabschluss im Öffentlichen Dienst. "Wir haben vorgezeigt, wie man in harten, aber fairen Verhandlungen auch ohne Streik und unnötige Drohungen ein vertretbares Ergebnis erreicht. Damit ist bewiesen, dass man auch in Zeiten besonderer staatlicher Sparsamkeit schwierige Materien wie etwa einen Gehaltsabschluss auf die Schienen bringen kann, ohne zu entgleisen." Schöls strich dazu hervor, dass große Gruppen wie etwa der Öffentliche Dienst und die ÖBB "auch eine Verantwortung für das Staatsganze tragen". Da dürfe man nicht "aus parteipolitischem Jux und Tollerei einfach drauflos ackern, wie’s einem gerade gefällt." In diesem Zusammenhang wies Schöls darauf hin, dass der Öffentliche Dienst auch in Zeiten der SPÖ-Alleinregierung nicht zum Streik als Druckmittel bei Verhandlungen gegriffen hat.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/35 16 16/0
goed.noe@goed.at
Tel.-Agentur 0664/201 70 45

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002