Termin: Austrian Economics Today II - Reforms for a Competitive Economy

Einladung zur Konferenz des Hayek-Institutes gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Austrian Economics Today II: Reforms for a Competitive Economy" veranstaltet übermorgen, Freitag, das österreichische Hayek Institut eine Konferenz in den Räumlichkeiten des Finanzministeriums in Wien.

Zu den Referenten der Konferenz zählen Jean-Pierre Centi, Professor für Volkswirtschaft an der Universität von Marseilles; Miklos Ivan, Finanzminister der slowakischen Republik; Gintaras Steponavicius, stv. Präsident des litauischen Parlaments; Andrei Illarionov, Berater des Präsidenten der russischen Föderation und Manfred Rose, der in Deutschland die "Heidelberg simple tax" propagiert.

Das Hauptthema der Konferenz, die mit internationalen Spitzenökonomen besetzt ist, sind die in Österreich anstehende Steuerreform und die Entlastungen und Vereinfachungen, die sie bringen könnte. Auf der Basis der Ideen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie ist dem Hayek Institut eine Abflachung der Progression wichtig.

Termin: Freitag, 21. November 2003, 09:00 - 19:00 Uhr

Ort: Bundesministerium für Finanzen, Himmelpfortgasse 8, 1010 Wien Blauer Salon

Anmeldung erforderlich via Mail office@hayek-institut.at oder telefonisch +43 (1) 53451-376.

Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.hayek-institut.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Bergauer
Pressesprecherin
Bundesministerium für Finanzen
Tel. +43 (1) 514 33 - 1188
petra.bergauer@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001