Aufforderung zur Sicherstellung des jüdischen Lebens in Österreich

Wien (OTS) - Um ein vielfältiges jüdisches Leben auch in Österreich sicher zu stellen, fordern wir die Verantwortlichen in der Republik Österreich auf, endlich ihren Verpflichtungen nachzukommen und entsprechende Unterstützungen zu gewähren. Es ist im höchsten Maße unverantwortlich und zudem eine unerträgliche Schande, wenn sich der für die Sicherheit zuständige Innenminister Ernst Strasser weigert, die notwendigen Sicherheitskosten der IKG Wien zu finanzieren.

Rückfragen & Kontakt:

Republikanischer Club -Neues Österreich
Tel.: 535 99 62, Fax: 535 99 63
Sibylle Summer, Silvio Lehmann

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008