AK warnt bei Gewinnübergabe: Dubiose Werbeveranstaltung inkludiert!

Achtung vor unüberlegten Käufen - AK bereitet Strafanzeigen vor und überlegt Klagen wegen Irreführung und unlauteren Wettbewerb

Wien (AK) - "Sie wurden als Gewinner für einen von fünf Preisen gezogen. Die Gewinnübergabe findet im Wirtshaus K. am 3.10. bei einem Gratis-Essen statt." Die AK warnt: So werden Konsumenten zu Werbeveranstaltungen gelockt. Bevor sie ihren Gewinn bekommen, müssen sie eine zweistündige Produktpräsentation über sich ergehen lassen. Achtung vor übereilten Käufen: Das Unternehmen hat nur ein Postfach. Die AK bereitet Strafanzeigen vor und überlegt Klagen wegen Irreführung der Konsumenten.

"Unser Zufallsgenerator hat entschieden. Sie wurden als glücklicher Gewinner für einen von fünf Preisen und Zusatzpreisen gezogen, darunter 33.333 Euro in bar, ein Auto, fünf Landhausküchen inklusive Elektrogeräte sowie der sagenhafte MTF-Jackpotpreis für Auto, Freizeit und Garten. Die Gewinnübergabe findet bei einem kostenlosen und deftigen Essen am 3.10.2003 im Gasthaus K. statt, wobei noch weitere Bekannte mitgenommen werden können." Die Zusendungen kommen von "Tele-Quiz", "Das große Austria-Telequiz" oder "TV Austria Shopping Club". Auf den Antwortkarten finden sich nur zumeist deutsche Postfachadressen , mit Bezeichnungen, wie Ayala Marketing, Austria Marketing, BM Promotion oder TeleQuiz-Promotion. Welches Unternehmen dahintersteht, bleibt dem Konsumenten verborgen -auch wenn er nachfragt, weiß die AK.

So werden derzeit Konsumenten verstärkt zu Werbeveranstaltungen gelockt. Auch Frau F. aus dem 21. Wiener Gemeindebezirk hat eine solche Gewinnzusendung bekommen. Den Gewinn kann sie im Gasthaus K. in Gerasdorf abholen. Wer daran teilnimmt, muss aber vorab eine rund zweistündige Produktpräsentation über sich ergehen lassen. Dabei wird er über phantastische Gesundheitsmethoden bis hin zu Ratschlägen über Krebsvorbeugung informiert - und das von tadellos geschulten Verkäufer, die vorrangig aus Deutschland stammen. Angeboten werden vor allem Matratzenschoner, Decken mit eingearbeiteten mikropulverisierten Heilsteinen, Lammfelldecken und -pölster, Magnetfeldtherapie - und Strahlenablenkmatten. Bei einem Kauf gibt es tolle Zugaben, wie zB ein Erotikhausmantel von Beate Uhse oder ein Anti-Schnarch-Kissen. Die Preise sind geschmalzen: Ein Deckenset kostet 1.499 Euro, hingegen erhalten es die schnellsten Kunden um sagenhafte 699 Euro.

Und dann ist endlich die Katze aus dem Sack: Die stolzen Gewinner erfahren, was sie gewonnen haben. Der MTF-Jackpotpreis ist ein Reisegutschein über 150 Euro für eine siebentägige Kroatienreise zum Preis von 429 Euro zuzüglich Einzelzimmerzuschlag.

Die AK warnt vor unüberlegten Käufen: Die Wirkung der angebotenen Produkte ist nicht wirklich wissenschaftlich erwiesen. Der Konsument hat zwar einen Reklamationsanspruch und könnte vom Vertrag zurücktreten, nur scheitert das, da sogar auf den ausgefertigten Kaufverträgen die Anschrift des Unternehmens fehlt.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien
Doris Strecker
Kommunikation
Tel.: ( ++43-1) 501 65 2677
doris.strecker@akwien.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001