Schicker betont Relvanz Magistrale für Europa

Wien (OTS) - Für Planungsstadtrat DI Rudolf Schicker ist die "Magistrale für Europa" - die Hochleistungsbahnverbindung zwischen Paris und Budapest - die nächste Möglichkeit, den Wiener Flughafen an das hochrangige europäische Eisenbahnnetz anzubinden. Schicker sagte dies vergangenen Freitag in Budapest anlässlich einer Veranstaltung der Initiative "Magistrale für Europa", zu der Dr. Gabor Demszky als Budapester Bürgermeister eingeladen hatte.

Bereits im vergangenen Juni hatte die Stadt Wien zu einer Präsentation des Projekts der Hochleistungsbahn in Paris eingeladen.

Schicker betonte, dass der Flughafen Wien - möglichst in Kooperation mit dem Flughafen von Bratislava eine Schlüsselfunktion für die eben entstehende Europaregion CENTROPE spielt. Ebenso wichtig sie aber auch der Bahnhof Wien - Europa Mitte, der die transeuropäischen Bahnverbindungen mit dem regionalen Bahnnetz verknüpfen wird.

Beeindruckt zeigte sich Schicker von den Ausführungen der Bürgermeisterin von Strasbourg, Fabienne Keller, "nicht nur inhaltlich, sondern vor allem, weil hier eine Französin in der ungarischen Hauptstadt in deutscher Sprache - also in gelebter europäischer Integration - für dieses bedeutende Infrastrukturprojekt eintrat". (Schluss) lf

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Lothar Fischmann
Tel.: 4000/ 81 418
fis@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007