ÖAMTC: Unfälle und Staus im Montag-Frühverkehr

A 3 nach Unfällen gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mehrere Verkehrsunfälle sorgten laut ÖAMTC-Informationszentrale Montagfrüh in Ostösterreich für umfangreiche Staus im Frühverkehr. Die Südost Autobahn war in beiden Richtungen gesperrt.

Gleich mehrere Unfälle passierten in Niederösterreich auf der Südost Autobahn (A 3) im Abschnitt zwischen Ebreichsdorf/West und Pottendorf. Es gab Verletzte. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber war im Einsatz. Die A 3 war in diesem Bereich in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Die Badener Straße (B 210) war zwischen Baden und Sattelbach gesperrt, ein Pkw und ein Linienbus waren zusammengestoßen. Ein Pkw-Insasse erlitt Verletzungen.

In Wien sorgte ein Unfall auf der Südost Tangente (A 23) vor dem Baustellenbereich bei St. Marx Richtung Norden für Staus, die bald bis auf die Süd Autobahn (A 2) bis Mödling zurückreichten. Staus aufgrund des starken Frühverkehrs gab es in Wien laut ÖAMTC weiters auf der Tangente Richtung Süden zwischen dem Hirschstettner Tunnel und dem Knoten Prater, auf der A 22 und A 4 Richtung Tangente, der Nordbrücke und in der Westeinfahrt im Wiental.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Kö, Ko, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001