Viennabike-Ständer: Umwandlung in Radständer erfolgt noch 2003

120 Standorte für über 600 Fahrräder

Wien (OTS) - Im Frühjahr 2003 gingen die 210 Viennabike-Ständer ohne zusätzliche Kosten in das Eigentum der Stadt Wien über. Nachdem das Projekt "Gratisstadtrad" ab 2003 von dem Werbeunternehmen GEWISTA unter dem Titel "City Bike Wien" umgesetzt wird, waren die alten Viennabike-Ständer überflüssig geworden. Rund 70 auf Parkplätzen platzierte Ständer wurden umgehend entfernt, einige Standorte für die "City Bike Wien"-Terminals reserviert.

Die übrigen 120 Viennabike-Ständer werden nun von dem steirischen Unternehmen TCI in Radständer mit einer Kapazität für insgesamt über 600 Fahrräder umgebaut. Der Umbau ist für die Stadt Wien völlig kostenlos, TCI kann im Gegenzug die Randflächen der Fahrradständer als Werbeflächen nutzen. Mit dem Umbau soll noch 2003 begonnen werden.**** (Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81 420
hei@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014