euro adhoc: Lintec Information Technologies AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / LINTEC-Zwischenergebnis nach neun Monaten: Weiterhin operativer Gewinn. Gesamtjahresergebnis positiv erwartet. (D)

Operat. Ergebnis (EBITDA) -

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Taucha, 13.11.2003: Die LINTEC Information Technologies AG (WKN 648 600, ISIN DE0006486004) verbucht auch nach drei Quartalen 2003 mit 130 TEUR ein leicht positives Betriebsergebnis, gegenüber einem Verlust von 13,9 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Erwartungsgemäß blieb die Nachfrage in den beiden Sommermonaten verhalten, bevor sie im September wieder deutlich anzog. Hauptgrund für das erstmals negative operative Ergebnis in diesem Jahr war aber die erneut unterplanmäßige Entwicklung der beiden Tochtergesellschaften rfi AG und Intenso GmbH. Dies war auch eine wesentliche Ursache für den adhoc vermeldeten Verkauf der Mehrheitsanteile an der Intenso und des kostenintensivsten Geschäftsbereiches der rfi nach Ende des Berichtszeitraumes.
Die Hauptkennziffern im Überblick:

GuV-Kennziffern, in TEUR Q 3/03 Q 3/02 Q 1-3/03 Q 1-3/02 Umsatzerlöse 18.372 38.767 76.376 158.252 2.013 875 2.101 -4.925 Betriebsergebnis (EBIT) -2.771 -3.568 130 -13.927 Ergebnis vor Steuern (EBT) -795 -3.494 1.907 -26.376 Konzernperiodenfehlbetrag -685 -7.218 -1.254 -31.549 Ergebnis je Aktie, in EUR -0,08 -0,91 -0,15 -3,99

Neben den unbefriedigenden Ergebnissen der Konzerngesellschaften rfi, Batavia und Intenso verlaufen die Entwicklungen im LINTEC-Kerngeschäft und innerhalb des Beteiligungsportfolios der MVC AG zunehmend erfreulich. Daher wurden zum Quartalsabschluss vorsichtige Bewertungsanpassungen vorgenommen.
Die Restrukturierungsarbeiten mit dem Schwerpunkt Fokussierung und Verschlankung liegen weiterhin im Zeitplan. Der Personalaufwand im Konzern sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund ein Drittel. Zum Quartalsende waren noch 266 Mitarbeiter in der LINTEC-Gruppe beschäftigt, nach 421 vor einem Jahr.
Für das 4. Quartal erwartet der LINTEC-Vorstand, wegen der Entkonsolidierung der Intenso GmbH, einen Umsatzrückgang bei einem zugleich verbesserten operativen Ergebnis. Für das Gesamtjahr 2003 geht das Unternehmen wie prognostiziert von einem positiven Betriebsergebnis aus.
Der vollständige Quartals- und Neunmonatsbericht steht unter www.lintec.de zum Download bereit und kann in gedruckter Form bei der Gesellschaft angefordert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 13.11.2003
---------------------------------------------------------------------

Emittent: Lintec Information Technologies AG
Otto-Schmidt-Strasse 22
DE-04425 Taucha
Tel: +49(0)34298 71300
FAX: +49(0)34298 38433
Email: aktie@lintec.de
WWW: www.lintec.de
ISIN: DE0006486004
WKN: 648600
Indizes: CDAX, Prime All Share, Prime Standard, Technologie All
Share
Börsen: Geregelter Markt Frankfurter Wertpapierbörse; Freiverkehr
Niedersächsische Börse zu Hannover, Berliner Wertpapierbörse,
Bayerische Börse, Hamburger Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf,
Baden-Württembergische Wertpapierbörse
Branche: Informationstechnik
Sprache: Deutsch

LINTEC Information Technologies AG, Abt. MarCom. Tel. ++49/0
34298-71-607, Fax -372. E-Mail: aktie@lintec.de, Web: www.lintec.de.
Tel: +49(0)34298 71300
FAX: +49(0)34298 38433
Email: aktie@lintec.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0005