VHS Hietzing: Projekt "Jungbrunnen" ausgezeichnet

Wien (OTS) - Seit mehr als 20 Jahren organisiert die
Volkshochschule Hietzing im Geriatriezentrum am Wienerwald Kurse für die BewohnerInnen, für alte und demente Menschen. Das Projekt "Jungbrunnen" der beiden Künstlerinnen Brigitte Gadnik-Jiskra und Helga Schörg, die gemeinsam mit PatientInnen einen Brunnen vor dem Pavillon VII gestaltet haben, wurde nun mit dem Ludo-Hartmann-Preis 2003 des Verbandes Österreichischer Volksbildung ausgezeichnet. Das Preisgeld von Euro 2.000,- wird zur Gänze für die Weiterführung des Keramikkurses verwendet. Der Preis wird vom Präsidenten des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen Dr. Heinz Fischer in der Wiener Urania am 14. November ab 15 Uhr überreicht.

100 Bilder zum Verkauf

Zur Unterstützung des Projekts haben die Malkurse von Josef Eisenbauer 100 Bilder gespendet, die ab 25. November zum Preis von Euro 20,- in der Volkshochschule Hietzing verkauft werden.

o Information: Volkshochschule Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) Tel. 804 55 24

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Eva Lukas
Tel.: 89 174/42
eva.lukas@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0028