OeNB - Anhaltend vorsichtige Kreditpolitik der österreichischen Banken

Kreditrichtlinien für kleine und mittlere Betriebe leicht gelockert

Wien (OTS) - Die österreichischen Banken haben ihre vorsichtige Kreditpolitik im 3. Quartal 2003 beibehalten. Darauf deuten die Ergebnisse der vierten Befragungsrunde der Umfrage über das Kreditgeschäft im Oktober 2003 hin. Bei Unternehmenskrediten waren davon vor allem Finanzierungen von großen Unternehmen betroffen, die Richtlinien für Kredite an kleine und mittlere Betriebe wurden hingegen - erstmals seit Beginn der Umfrage - etwas gelockert. Im Privatkundengeschäft wurden die Kreditstandards leicht angehoben.

Wesentlichste Ursache für die Zurückhaltung der Banken waren Risikoüberlegungen auf Grund der Konjunkturschwäche. Diese Risikoeinschätzung drückte sich auch in den Bedingungen für die Kreditgewährung aus. Im Firmenkundenbereich wurden vor allem die Margen für risikoreichere Kredite ausgeweitet, im Privatkundengeschäft in erster Linie die Sicherheitenerfordernisse leicht angehoben.

Die Kreditnachfrage der Unternehmen - insbesondere kleiner und mittlerer Betriebe - und der Haushalte hat sich im 3. Quartal 2003 laut Umfrage leicht belebt. Von den Unternehmen wurden vor allem für Lagerhaltung und Betriebsmittel vermehrt Mittel aufgenommen, während die Entwicklung der Anlageinvestitionen und die Begebung von Schuldverschreibungen dämpfend auf die Kreditnachfrage wirkten.

Die Banken dürften ihre gegenwärtige Kreditpolitik bis zum Ende dieses Jahres beibehalten: Für das letzte Quartal 2003 rechneten die befragten Institute mit einem weiteren leichten Anziehen der Richtlinien für Unternehmenskredite. Im Privatkundenbereich gilt dies nur für Konsumkredite; die Richtlinien für Wohnbaukredite dürften unverändert bleiben. In Bezug auf die Kreditnachfrage erwarteten die Banken für das aktuelle Quartal eine leichte Belebung.

Um ihren Informationsstand über die Finanzierungsbedingungen der Unternehmen und Haushalte zu verbessern, führen die Zentralbanken des Euroraums - in Österreich die OeNB - gemeinsam mit der EZB seit Anfang 2003 viermal jährlich eine Umfrage über das Kreditgeschäft im Euroraum durch. Dabei werden 86 führende Banken aus allen Ländern des Euroraums befragt, davon fünf Institute aus Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums /
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (++43-1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0002