Bürgermeister Häupl enthüllte Gedenktafel im Ernst Happel-Stadion

Wien (OTS) - Im Wiener Ernst Happel-Stadion wurde Donnerstag im Rahmen eines Festaktes von Bürgermeister Dr. Michael Häupl eine Gedenktafel enthüllt, die an die Inhaftierung von Juden im Praterstadion erinnern soll. Vom 9. bis zum 11. September 1939 waren im Zuge einer Verhaftungswelle in Wien über 1000 jüdische Männer überfallsartig festgenommen worden. Die Polizei hatte die Gefangenen wahrscheinlich wegen Überfüllung der Wiener Gefängnisse ins Praterstadion gebracht. Die jüdischen Gefangenen waren in den Gängen von Sektor B unterhalb der Tribünen inhaftiert. Einmal am Tag erhielten sie eine Suppe und ein Stück Brot, nächtigen mussten sie auf Strohlagern. An dieses dunkle Kapitel der Geschichte wurde in einem eindrucksvollen Festakt erinnert.****

Nach dem Historiker und Initiator der Gedenktafel, Mag. David Forster, der zwei Überlebende begrüßen konnte, ergriff Bürgermeister Häupl das Wort. Wie er ausführte, hätten von den tausend jüdischen Männern, die inhaftiert worden waren und von denen die meisten in das KZ Buchenwald deportiert worden sind, nur 27 die Befreiung im Jahr 1945 erlebt. Alle anderen seien ermordet worden. Die Enthüllung der Gedenktafel in der Ehrenloge des Stadions sei ein zutiefst symbolischer Akt des Gedenkens. Sie soll auch an das größte Verbrechen in der Geschichte der Menschheit erinnern. Er sei froh, so Häupl, dass der Beschluss zur Errichtung einer Gedenktafel durch einen einstimmigen Beschluss im Wiener Gemeinderat erfolgt sei. Abschließend sprach Häupl die Hoffnung aus, dass dieses Stadion in aller Zukunft der Freiheit des Geistes, des Sportes, der Kultur und des Friedens dienen soll.

An der Veranstaltung nahmen neben zahlreicher Prominenz und hohen Repräsentanten der Israelitischen Kultusgemeinde auch Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder, Vizebürgermeisterin Grete Laska sowie die Stadträte Dr. Elisabeth Pittermann, DI Rudolf Schicker und Dr. Andreas Mailath-Pokorny teil. (Schluss) ull/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081
ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025