MISSETHON: ES REICHT - GELD ZURÜCK!

ÖVP-Konsumentensprecher: Haberzettel und Co. hinterlassen 1,2 Millionen Streikopfer

Wien, 13. November 2003 (ÖVP-PK) Empört, zornig und enttäuscht reagiert ÖVP-Konsumentensprecher Abg. Dipl.Ing. Hannes Missethon auf die aktuelle Situation des ÖBB-Streiks, weil dabei auf die Lebenswelten der Pendler und Fahrgäste überhaupt keine Rücksicht genommen werde. Missethon gibt damit auch eine Grundstimmung in der Bevölkerung wieder, die er in vielen Gesprächen und Reaktionen erlebt. "Es reicht", sagte Missethon heute, Donnerstag, in Richtung Haberzettel und Eisenbahnergewerkschaft und forderte "Geld zurück" für nicht-erbrachte Leistungen. "Haberzettel und Co. hinterlassen durch ihren kaltschnäuzigen und rücksichtslosen Ego-Tripp 1,2 Millionen Streikopfer, die ein Recht auf Entschädigung haben." ****

"Jeder Pendler, der beim Beschwerdetelephon der Eisenbahnergewerkschaft anruft, wird merken, warum die ÖBB-Reform dringend notwendig ist. Es ist wahrhaft skandalös, wie man mit Kundenbeschwerden umgeht, wie man Kundenwünsche behandelt und erledigt. Allein der Beschwerdeprozess zeigt schon den dringenden Handlungsbedarf einer ÖBB-Reform", so Missethon weiter. "Die ÖVP steht selbstverständlich auf Seiten der Konsumenten, sprich der Fahrgäste."

ÖBB MUSS KUNDENRÜCKHOL-AKTION STARTEN

Der Bahnkunde - also der Konsument - würde durch Haberzettel und seine Gewerkschaft völlig entrechtet, meinte Missethon und fordert die ÖBB auf, großzügige Kulanzregelungen zu formulieren und eine Kundenrückholaktion zu starten. "Wir haben mittlerweile nicht nur bei den Fahrgästen große Probleme, sondern es gibt auch Auswirkungen auf die Wirtschaft, so dass Arbeitnehmer in Urlaub geschickt werden müssen, weil der Betrieb nicht aufrecht erhalten werden kann." Missethon fordert daher die Eisenbahnergewerkschafter und Haberzettel persönlich und ultimativ auf, den Streik sofort zu beenden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0011