Zwazl: Berechtigte Sorge um Flughafen Wien-Schwechat!

NÖ Wirtschaftsbund: Wirtschaftstandort durch Uneinsichtigkeit zunehmend gefährdet!

St. Pölten (OTS) - "Die Uneinsichtigkeit der Austrian Airlines-Piloten hinsichtlich einer entsprechenden Anpassung zukünftiger Pilotengehälter gefährdet in zunehmendem Ausmaß den Flughafen Wien-Schwechat als größten Wirtschaftsstandort und Arbeitsplatz im Osten Niederösterreichs", stellt Sonja Zwazl, Landesgruppenobfrau des NÖ Wirtschaftsbundes, fest. Eine Einschränkung des Austrian Airlines-Flugbetriebs aufgrund zu hoher Pilotenkosten würde die mühevoll aufgebaute Bedeutung des Wiener Flughafens ernstlich in Frage stellen. Mit der EU-Osterweiterung rücken nämlich die Nachbarflughäfen Bratislava und Budapest zunehmend in das Interesse von Fluglinien und Fluggästen, die das kostengünstige Gebühren- und Preisniveau nützen wollen, so Zwazl.

Deshalb muss das Abwandern von Verkehr rechtzeitig verhindert werden, weil einmal verlorenes Terrain aufzuholen, ist im harten internationalen Wettbewerb schwer, wenn nicht sogar unmöglich. "Es gilt rechtzeitig Vorsorge zu treffen, damit der Flughafen Wien-Schwechat nicht 'überflogen' wird und als Wirtschaftsstandort nicht nur für Niederösterreich in seiner Bedeutung zurückfällt", so Zwazl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund NÖ, Presse
Harald Heiß
Tel.: 0676/433 81 43

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001