Eine Million sah Veronica Ferres in "Annas Heimkehr"

Wien (OTS) - Einen dramatischen und bewegenden Fernsehabend
erlebte gestern rund eine Million ORF-Zuseherinnen und -Zuseher mit der Premiere von Xaver Schwarzenbergers NS-Drama "Annas Heimkehr":
Den am Mittwoch, dem 12. November 2003, um 20.15 Uhr in ORF 2 ausgestrahlten Film mit Veronica Ferres in der Titelrolle als couragiertes Kindermädchen, das ihr jüdisches Pflegekind vor den Nazis rettet, verfolgten bis zu 1.061.000 Österreicherinnen und Österreicher. Der Durchschnittswert der Sendung lag bei 1.002.000, 14,5 Prozent Reichweite und 36 Prozent nationalem Marktanteil. Der höchste KaSat-Marktanteil wurde mit 44 Prozent in der Sehergruppe 50+ gemessen. Hauptdarstellerin Veronica Ferres hat mit der Henning-Mankell-Verfilmung "Die Rückkehr des Tanzlehrers" erst kürzlich ein weiteres ORF-Projekt abgeschlossen, das 2004 im ORF zu sehen sein wird. Im Sommer 2004 wird sie wieder an der Seite von "Jedermann" Peter Simonischek als Buhlschaft auf der Bühne des Salzburger Domplatzes stehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002