Wiener Adventzauber: Wirtschaft und Tourismus profitieren

Wien (OTS) - Rieder: 1 Million Euro für Tourismusmagnet Adventzauber. Mehr als 1 Million Nächtigungen in der Vorweihnachtszeit

Wien, (OTS) Der Wiener Adventzauber mit dem traditionellen Wiener Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz öffnet ab Samstag, den 15. November wieder seine Pforten. "Die weihnachtliche Erlebniswelt im und um das Wiener Rathaus hat sich zu einem wichtigen Wirtschafts-und Tourismusfaktor entwickelt", erklärte Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder bei einer gemeinsamen Medienkonferenz mit Wirtschaftskammer Wien-Präsident Kommerzialrat Walter Nettig anlässlich der Präsentation des Programms für den Wiener Adventzauber 2003 am Donnerstag. Am Mediengespräch teilgenommen haben weiters Mag. Karl Seitlinger, Direktor des Wiener Tourismusverbandes und KR Johann Lutzmayer, Bundes- und Landesgremialobmann des Markthandels.

Adventzauber hat seit 1986 zur Verdoppelung der Gäste-Nächtigungen im November und Dezember geführt

"Die Stadt Wien investiert heuer in den Adventzauber rund 1 Million Euro. Rund 30.000 MitarbeiterInnen in Hotellerie und Gastronomie profitieren direkt oder indirekt von diesem Event. Seit der Einführung des Adventzaubers im Jahr 1986 ist es gelungen, die Nächtigungszahlen in den Monaten November und Dezember zu verdoppeln. Im Jahr 2002 wurden in diesen beiden Monaten bereits 1.166.562 Nächtigungen gezählt. Zum Vergleich: Im Jahr 1985 - dem letzten Jahr ohne Adventzauber - waren es lediglich 580.869. Das entspricht einer Steigerung von 100,8 Prozent", so Rieder zu den positiven Effekten, die der Adventzauber für Wirtschaft und Tourismus bringt. "Allein die Steuereinnahmen, die durch die Belebung des Wien-Tourismus und die Umsätze des Markthandels lukriert werden, schätzen Experten auf rund 40 Millionen Euro".****

Unbezahlbar sei auch der Werbewert, den die Berichterstattung internationaler Medien, wie BBC, ZDF, New York Times oder Radio San Diego, für die Stadt Wien bringt. Der Wiener Adventzauber habe heute bereits einen ähnlich hohen Stellenwert wie Opernball oder Neujahrskonzert, so Rieder weiter.

Von Christkindls Werkstatt über Chorkonzerte bis zu den Turmbläsern

Für Jung und Alt hat der Adventzauber heuer wieder Einiges zu bieten: In den 140 traditionellen, weihnachtlich geschmückten Holzständen bieten Händler wunderschöne Weihnachtsdekorationen, Kunsthandwerksgegenstände und jede Menge Geschenksideen für Kinder an. Als kinderfreundlichster Weihnachtsmarkt Europas hat der Wiener Christkindlmarkt für kleine und große Kinder besonders viele Angebote parat. So sind in "Christkindls Werkstatt" in der Volkshalle der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dort kann man ganz besondere Weihnachtsgeschenke anfertigen - von der Wachsmalerei über Schutzengel aus Tontöpfchen bis zu Teelichtern aus Specksteinen. Die "Vorweihnachtliche Backstube" lädt ein, einen Blick in die Welt des Kekse-Backens zu werfen. Erstmals ist auch der Tiergarten Schönbrunn im Pavillon "Weihnachtsmarkt der Tiere" beim Wiener Adventzauber vertreten. Hier können Tiere sowohl aus Stoff als auch - virtuell via Internet - in Natura bewundert werden. Ein großes Rätselspiel führt quer durch den verzauberten Rathauspark. In den beiden Parkhälften gilt es jeweils drei Buchstaben zu finden. Diese ergeben das Lösungswort, und wer den ausgefüllten Bogen dann auch wieder abgibt, kann tolle Preise gewinnen. Die beliebten Weihnachts-Sondermarken, die von der Österreichischen Post jährlich neu aufgelegt werden, sind beim Wiener Adventzauber im "Wolkenpostamt" erhältlich.

Christbaum aus Liechtenstein, Chöre aus aller Welt

Der Christbaum auf dem Wiener Christkindlmarkt ist heuer ein Geschenk des Fürstentums Liechtenstein. Sehenswert sind auch die Krippe unter dem Weihnachtsbaum, deren Figuren lebensgroß nach alten Vorbildern angefertigt wurden, oder die Krippenausstellung unter den Rathausarkaden.

Fixer Bestandteil des Christkindlmarkts ist sein musikalisches Programm (jeweils Freitag, Samstag und Sonntag): Ab dem ersten Adventwochenende finden die beliebten Chorkonzerte in den Festsälen des Wiener Rathauses statt, mit Chören aus aller Welt von Italien, Slowenien, Irland, den USA bis zu Frankreich, Deutschland, der Schweiz und selbstverständlich auch aus Österreich. Bereits ab dem Freitag des ersten Adventwochenendes werden die Turmbläser unter dem großen Weihnachtsbaum für besondere Stimmung sorgen.

o Infos zum Programm: Folder und http://www.christkindlmarkt.at/

Auf http://www.christkindlmarkt.at/ gibt es alle Informationen zu den Angeboten des Wiener Adventzaubers. Auch ein eigener Prospekt, der in Deutsch/Englisch, Französisch/Italienisch und Spanisch/Englisch in den Zweigstellen der

Österreich Werbung oder beim Wien-Tourismus aufliegt, informiert über alle Details und Attraktionen. Das Chorprogramm ist an der Information in der Volkshalle und an der Christkindlmarkt-Information beim großen Christbaum erhältlich. (Schluss) gaw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/:
Wolfgang Gatschnegg
Tel.: 4000/81 845
Handy: 0664/826 82 16
gaw@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016