SP-Yilmaz: EU-Kommission bestätigt Integrationspolitik der Stadt Wien

Studie belegt, welch großen Nutzen der Ansatz des Diversity-Managements kurz- und langfristig bringt

Wien (SPW-K) - "Eine neueste Studie der Europäischen Kommission bestätigt den zukunftsweisenden Weg der Stadt Wien im Integrationsbereich", sagte heute der Integrationssprecherin der SPÖ Wien, Gemeinderätin Nurten Yilmaz. "Wie auch bereits die hunderten TeilnehmerInnen der internationalen "Metropolis"-Konferenz vor wenigen Wochen im Rathaus festgestellt haben, ist eine Weiterentwicklung der Integrations- hin zu einer Diversitätspolitik -also der Verankerung von Integration in allen Bereichen der Stadt -zukunftsweisend und daher besonders wichtig." ****

Die Studie der EU zeige deutlich, "dass die Einführung von Rechtsvorschriften, die der Diskriminierung entgegenwirken, in Europa nicht nur eine Grundsatzfrage darstellen, sondern auch für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen nutzbringend sind", so Yilmaz weiter. Wer "Diversity"-Strategien verfolge - also Strategien, welche die personelle Vielfalt vor allem in Bezug auf ethnische Zugehörigkeit - könne kurz- und langfristig damit rechnen, dass sich diese als nutzbringend erweisen.

Deshalb sei es für die Stadt sei ein Zeichen von Qualitätsmanagement, wenn in allen ihren Bereichen ein "Spiegelbild der Wiener Bevölkerung" verankert werden könne, unterstrich Yilmaz. "Integration ist in Wien Normalität und gelebter Alltag. Mit unserem neuen Ansatz wird es noch besser gelingen, die bisher noch unentdeckten Talente und Schätze, die wir in Wien haben, gemeinsam zu "heben" und alle Fähigkeiten zu nutzen!" Auch aufgrund dieses innovativen Ansatzes sei Wien eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität.

Die Integrationspolitik der Stadt sei aber schon seit Jahren vorbildlich: "Erst vor einem Jahr konnte unter Federführung von Integrationsstadträtin Renate Brauner eine weitere wichtige Integrationsmaßnahme - das Wahlrecht für ZuwanderInnen auf Bezirksebene - durchgesetzt werden. Mit der Verankerung von Diversitätspolitik in der Stadt wird dieser Integrationsweg nun konsequent fortgesetzt", so Yilmaz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Fax: (01) 4000-99-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001