Das Herz Europas - Die Tschechische Republik - 14 Jahre Freiheit und Demokratie

Prag (OTS) - Die Tschechische Republik begeht bald zum vierzehnten Mal den Tag, an dem das Land nach 40 Jahren totalitärer Herrschaft der kommunistischen Partei die Demokratie und Freiheit erlangte. Dieser bedeutungsvolle Umbruch wird jedes Jahr am 17. November in Erinnerung gebracht, also am ersten Tag der sog. "Samtrevolution". Diese hat eine ganze Reihe positiver Änderungen gebracht und den in-und ausländischen Touristen die Tore des Landes geöffnet. Auf eine grundsätzliche Änderung wird in der Tschechischen Republik jedoch noch gewartet - auf den EU-Beitritt.

Der Staatsfeiertag 17. November - Der Tag des Kampfes um die Freiheit und Demokratie - wird auch in diesem Jahr in einer ruhigen Atmosphäre gefeiert, in Form verschiedener kultureller Veranstaltungen in der ganzen Tschechischen Republik. Dieser Tag wurde zu einem Symbol der Samtrevolution, die es ermöglicht hat, die totalitäre Macht gewaltfrei beenden. Der Wandel von einem totalitären System in einen Staat mit einer gefestigten Demokratie war nicht einfach und berührte jeden der 10 Millionen Einwohner des Landes. Für diese verhältnismäßig kurze Zeit kann die Tschechische Republik mit beachtlichen Erfolgen aufwarten. Das kleine Land ist vollgültiges Mitglied der NATO, im Mai 2004 wird es der Europäischen Union beitreten.

Heutzutage hat die Tschechische Republik eine moderne und entwickelte Infrastruktur und gute Sicherheit. Diese hat sie in den letzten drei Jahren bei der Organisierung verschiedener Weltkongresse gezeigt - Tagung der NATO und Kongress des Internationalen Währungsfonds. Ihr Kapital sind auch die umfangreichen Kultur- und Naturreichtümer, die gut erhalten haben sind. Trotz über eine kleine Ausdehnung verteilt verzeichnet die Tschechische Republik schon zwölf Einträge in der prestigeträchtigen Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie gehört damit zu den wenigen Ländern auf der Welt mit einer hohen Dichte an Monumenten. Man findet hier an die 2000 Burgen, Burgruinen, Schlösser und Festungen, die alljährlich von mehr als neun Millionen in- und ausländischer Besucher besichtigt werden. Eines der wichtigsten Monumente in der UNESCO-Liste, und auch eines der meistbesuchten Orte in Europa, ist Prag, die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Im historischen Stadtkern verbindet sich architektonische Pracht mit einer unvergleichlichen Atmosphäre. Die Anziehungskraft tschechischer Sehenswürdigkeiten wird noch unterstrichen durch das hohe Interesse ausländischer Filmstudios.

Der Fall des Eisernen Vorhangs ließ die Tschechische Republik aus einem monolithischen Block postkommunistischer Staaten in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit treten, er hat die Grenzen geöffnet und die unerwarteten Möglichkeiten angeboten. Tschechien wurde zu einer der beliebtesten touristischen Destination, die wunderschöne Naturbedingungen, historische Tradition, günstiges Preisniveau und nicht zuletzt die einmalige Lage im Herzen Europas anbietet. Alle aus angrenzenden oder entfernten Ländern kommenden Besucher werden angenehm überrascht.

Rückfragen & Kontakt:

Veronika Procházková
Tschechische Zentrale für Tourismus - CzechTourism
Tel: +420 221 580 607
prochazkova@czechtourism.cz
http://www.CzechTourism.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002