LR Rohr erreicht eine Million Euro Hochwasserhilfe für das Gailtal

Umweltreferent sichert Kärnten zusätzliche Bundesmittel für den Flussbau sowie die Wildbach- und Lawinenverbauung

Klagenfurt (LPD) - Großer Verhandlungserfolg für Umweltlandesrat Reinhart Rohr: Kärnten wird für die Behebung der an den Wildbächen des Gailtals eingetretenen Hochwasserschäden zusätzliche Bundesmittel in der Höhe von einer Million Euro erhalten. Das gab der Umweltreferent heute, Donnerstag, bekannt. Außerdem konnte Rohr beim zuständigen Bundesminister Josef Pröll für unser Bundesland eine Erhöhung des Bundesbeitrages für vorbeugende Hochwasserschutzmaßnahmen für das Jahr 2004 erreichen.

"Kärnten braucht dieses Geld dringend, weil durch die Zunahme der Niederschlagsmengen ein weiterer Ausbau der Schutzbauten für den Flussbau sowie die Wildbach- und Lawinenverbauung unbedingt notwendig ist", betonte Rohr.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001