Kärntner SPÖ fordert kürzere Tiertransporte!

In der kommenden Landtagssitzung wird die SPÖ einen Antrag betreffend Einschränkung der Tiertransporte einbringen

Klagenfurt (SP-KTN) – Es grenzt an Tierquälerei, was manchen Tieren bei ihrem Transport zum Schlachthof zugemutet wird. „Deswegen fordert die SPÖ ein Ende der sinnlosen Tiertransporte durch ganz Europa“, erklärt SP-LAbg. Peter Kaiser den Hintergrund für einen Antrag der Kärntner SPÖ, der im Rahmen der nächsten Landtagssitzung eingebracht wird. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, in Verhandlungen mit der EU eine Verschärfung bei den Regelungen für Lebendtiertransporte zu erreichen – zum Wohle der Tiere. Ein erster Schritt in diese Richtung wurde heuer im Sommer bereits gesetzt – mit der EU-Regelung für Tiertransporte, die in manchen Punkten bereits Verschärfungen brachte. „Aber die Verordnung geht noch nicht weit genug. Der Stress, dem die Tiere durch diese Transporte ausgesetzt sind, muss noch weiter verringert werden, was jetzt passiert ist immer noch Tierquälerei“, fordert Kaiser die Fahrten auf ein Minimum zu reduzieren.

Folgende Punkte sollten verbessert werden: weitere Einschränkung der Transportdauer, keine sinnlose Langzeitfahrten quer durch Europa, bessere Ausstattung der Fahrzeuge sowie strengere und vermehrte Kontrollen. „Darüber hinaus soll auch ein Appell an die Kärntner Exekutive gerichtet werden, besonderes Augenmerk auf die Kontrolle dieser Transporte zu legen, ob überhaupt die bereits geltenden Vorschriften eingehalten werden“, setzt sich Kaiser für eine nachhaltige Verbesserung bei den Transporten ein und erinnert an die regelmäßigen Horrormeldungen über tagelang in LKWs eingepferchte Schweine oder Rinder.

Ein nächster Schritt im Sinne des Tierschutzes muss ein Verbot von Tierversuchen sein. „Diesem grauenhaften Vorgehen unter dem Deckmantel der Wissenschaft muss ein rasches Ende gesetzt werden“, gibt Kaiser abschließend zu bedenken. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463/577 88 76
Fax: 0463/577 88 87
mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001