Michalitsch: Bio-Nahrungsmittel stehen in 90 NÖ Großküchen auf der Speisekarte

Umstellung auf Bio-Produkte stärkt regionale Wertschöpfung

St. Pölten (NÖI) - Gesunde biologische Ernährung ist von der Speisekarte in Niederösterreichs Großküchen nicht mehr wegzudenken. Rund 20.000 Menschen finden täglich Biolebensmittel auf ihrem Tisch. Damit wurde das vom NÖ Landtag vor rund zweieinhalb Jahren gesteckte Ziel erreicht, den Bio-Anteil in den Küchen öffentlicher Einrichtungen auf 25 Prozent zu heben. Niederösterreichs Landes-Pensionisten- und Pflegeheime, die Landesjugendheime, Krankenhäuser und natürlich das NÖ Landhaus haben ihren Lebensmitteleinkauf umgestellt. Damit wird nicht nur das gesunde Leben in Niederösterreich gefördert, sondern auch ein wichtiger Beitrag zu regionalen Wertschöpfung im ländlichen Raum geleistet, stellt LAbg. Martin Michalitsch fest.****

90 heimische Großküchen zeigen, dass gerade gesunde, biologische Ernährung ausgezeichnet schmeckt und steigern damit die Nachfrage nach weiteren Bioprodukten. Außerdem ist der Genuss der heimischen biologischen Lebensmittel auch ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Der Erfolg dieser Initiative macht Niederösterreich einmal mehr zu einem Vorreiter in Sachen Umwelt in ganz Europa, freut sich Michalitsch.

"Vorsorge" ist in der Gesundheitspolitik ein immer wichtiger werdendes Schlagwort. Mit der Auswahl heimischer biologischer Lebensmittel und damit gesunder Ernährung können wir gleichzeitig genießen und Krankheiten vorbeugen, so Michalitsch in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001