NEWS-Umfrage: Österreicher für Veto in Transit-Frage

Bei einer NEWS-Gallup-Umfrage spricht sich hauchdünne Mehrheit für ein Veto bei Osterweiterung aus, um Transit zu blockieren.

Wien (OTS) - 48 Prozent der Österreicher sprechen sich für ein Veto Österreichs bei der EU-Osterweiterung aus, um europaweite Maßnahmen gegen die wachsende Transitlawine durchzusetzen, 46 Prozent sind dagegen. Das ergibt eine NEWS-Umfrage, die Anfang dieser Woche vom Meinungsforschungsinstitut Gallup durchgeführt wurde.

Diese Forderung erheben immerhin auch 46 Prozent der deklarierten SPÖ-Wähler (ÖVP-Wähler: 48%). 78 Prozent der FPÖ-Wähler sind für das Veto, bei den Grünen sind es 32 Prozent.

Die Schuld daran, dass es in Österreich keine LKW-Verkehrsbeschränkungen mehr geben darf, wird mehrheitlich (47 Prozent) der EU zugerechnet, allerdings machen 38 Prozent der Österreicher die eigene Regierung dafür verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0007