LR Bischof: Vorarlberg hat kulturelle Qualität

Ehren- und Fördergaben des Landes beschlossen Bregenz (VLK) – Über Antrag von Kultur-Landesrat Hans-Peter Bischof hat die Vorarlberger Landesregierung die Vergabe der "Ehren- und Fördergaben für Kunst 2003" beschlossen. Die Autorin Ulrike Längle und der Kulturvermittler Peter Füßl erhalten die Ehrengaben, die bildende Künstlerin Ruth Knünz, die Schauspielerin Jasmin Rischar und der Autor Wolfgang Hermann werden mit den Fördergaben ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 1. Dezember im Landhaus in Bregenz statt. ****

Vorarlberg ist in der glücklichen Situation, Jahr für
Jahr aus einem großen Personenkreis von hervorragenden Kulturschaffenden die jeweiligen EmpfängerInnen von Ehren-
und Fördergaben auswählen zu können. "Aufgrund der hohen
Zahl an Vorschlägen, die alle für eine der Auszeichnungen
durchaus in Frage kämen, haben wir uns heuer dazu
entschlossen, die Fördergaben an drei statt bisher zwei
Personen zu verleihen", sagt Landesrat Hans-Peter Bischof.
Für ihn ist die Auswahl der Persönlichkeiten auch ein
Beweis für die Breite des Vorarlberger Kulturlebens, das in
vielen Bereichen eine positive Entwicklung erlebt habe.
"Wir wollen das offene kulturelle Klima in unserem Land
erhalten, künstlerische Freiheit sichern und innovatives Kunstschaffen unterstützen", so der Kultur-Landesrat. In
diesem Sinne sei auch die Verleihung der Ehren- und
Fördergaben zu verstehen. Damit wolle das Land auch einen
Anreiz zur weiteren künstlerischen und kulturellen Arbeit
geben.

Ehrengaben

Ulrike Längle ist heute eine der profiliertesten
Autorinnen Vorarlbergs. Ihre Bücher sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Sie war Teilnehmerin und
später auch Jurorin beim Ingeborg Bachmann-Preis. Als
Leiterin des Felder-Archivs hat sie eine wichtige Plattform
für das literarische Geschehen im Land geschaffen und mit hochwertigen Veranstaltungen maßgeblich an der Belebung der heimischen Literaturszene mitgewirkt.

Peter Füßl ist einer der herausragenden Kulturvermittler
im Land. Die Zeitschrift "KULTUR", deren Chefredakteur und Geschäftsführer er ist, widerspiegelt seit 1986
kontinuierlich den kulturellen Diskurs im Land. Seit fünf
Jahren veranstaltet er die Jazz-Reihe am Spielboden in
Dornbirn. Füßl ist Mitglied des bundesweiten Beirats
"Regionale Kulturinitiativen", wo er auch Vorarlberger
Anliegen mit hoher Kompetenz vertritt. Im Hinblick auf die koordinierte Ankündigung von kulturellen Veranstaltungen
hat Peter Füßl in Vorarlberg Pionierarbeit geleistet,

Fördergaben

Ruth Knünz gehört zu den interessantesten jungen
Künstlerinnen des Landes im Bereich der bildenden Kunst. In
ihrer Fotokunst und Malerei sowie in den Videoarbeiten hat
sie bereits hohe Eigenständigkeit und ein unverwechselbares
Sujet entwickelt. Ihre letzten Arbeiten fanden unter
anderem auch in Montreal internationale Beachtung und
lassen eine interessante Perspektive erwarten.

Jasmin Rischar ist seit 1999 Ensemble-Mitglied des
Vorarlberger Landestheaters und war seither in
verschiedenen erfolgreichen Produktionen am Kornmarkt zu
sehen. Sie hat dabei kontinuierlich hervorragende
Leistungen in ganz unterschiedlichen Rollenbildern gezeigt
und ihr künstlerisches Profil schon als junge
Schauspielerin in beeindruckender Weise gefunden. Auf ihre
weitere Entwicklung als Schauspielerin darf man gespannt
sein.

Wolfgang Hermann ist einer der erfolgreichsten jüngeren
Autoren im Land. Neben seinen Buchpublikationen war er in
den letzten Jahren auch immer wieder an verschiedenen
kulturellen Projekten maßgeblich beteiligt. Hermanns
Theaterstück "Bruno" wurde vom Vorarlberger Landestheater uraufgeführt Sein künstlerisches Potenzial lässt für die
Zukunft noch einiges erwarten.
(hh/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008