Rekordmonat in Frankfurt: Passagierstärkster Oktober aller Zeiten - Auch Frachtmenge steigt um 2,4 Prozent

Frankfurt (OTS) - Fraport AG (FRA) erwartet auch für die kommenden Monate steigende Verkehrszahlen

Im Oktober verzeichnete die Fraport AG am Frankfurter Flughafen (FRA) bei den Passagier- und Frachtzahlen mit einem Plus von jeweils 2,4 Prozent deutliche Zuwächse gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat. Mit fast 4,6 Millionen Fluggästen war dies der beste Oktober seit Bestehen des Airports und einer der stärksten Monate seit dem Verkehrseinbruch nach dem 11. September 2001. Hohe Wachstumsraten verzeichnete besonders der Interkontinental-Verkehr nach Nahost, Zentral- und Südafrika sowie Nordamerika. Der Fernostverkehr registrierte im Oktober wieder Zuwächse besonders nach Indien. Auch der aufkommensstärkste Markt China hat sich nach SARS wieder erholt.

Optimistisch stimmt ebenso der Branchenüberblick: Die Reisebranche vermeldet derzeit steigende Buchungszahlen für die Wintersaison, der Lufthansa-Konzern verzeichnet im Oktober zunehmende Passagierzahlen. Fraport erwartet daher auch für die kommenden Monate eine spürbare Nachfrageerholung und im Vorjahresvergleich weiter steigende Fluggastzahlen. Von Januar bis Oktober lag in Frankfurt das Passagieraufkommen mit rund 41,1 Millionen nur noch um 0,9 Prozent unter der Vorjahreszahl. Für das Gesamtjahr 2003 rechnet Fraport bei den Passagierzahlen in Frankfurt mit einem Minus von maximal einem Prozent.

Auch bei der Luftfracht verzeichnete Fraport im Oktober mit 142.704 Tonnen wieder deutliche Zugewinne. Als Wachstumsmotor erwies sich dabei der Nahost- und Fernostverkehr. Positiv entwickelten sich ebenso die Frachtmengen von und nach Zentral- und Südafrika sowie Osteuropa, während das Nordamerikaaufkommen vor allem wechselkursbedingt rückläufig war. Bisher wurden 2003 am Flughafen rund 1,3 Millionen Tonnen Luftfracht umgeschlagen, 1,8 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Luftpost-Aufkommen entwickelte sich aufgrund der weiteren Ausdünnung des Nachtpoststerns rückläufig: 10.827 Tonnen bedeuten ein Minus von 9,1 Prozent im Vergleich zum Oktober 2002.

Die Zahl der Flugbewegungen liegt noch leicht unter Vorjahresniveau. Im Oktober wurden 40.204 Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen gezählt, 0,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Höchststartgewichte stiegen um 0,6 Prozent auf rund 2,2 Millionen Tonnen.

Verkehrszahlen im Oktober 2003 am Flughafen Frankfurt

Oktober Veränderung(2) Jan.-Okt. Veränderung(2) 2003 Okt. 03/ 2003 Jan. - Okt. Okt. 02 03/02 Passagiere 4.589.945 2,4% 41.083.586 -0,9% Luftfracht in Tonnen 142.704 2,4% 1.268.930 1,8% Luftpost in Tonnen 10.827 -9,1% 102.604 -10,3% Flugbewegungen1 40.204 -0,7% 385.817 0,3%

Höchststart-
gewichte 1
(MTOW) in

Tonnen 2.235.447 0,6% 21.324.593 2,1%

Pünktlichkeit
Anteil
pünktlicher
Ankünfte
und Abflüge

in Prozent 72,9 78,1

1 ohne Militärflüge
2 Veränderungen zum Vorjahr

ots Originaltext: Fraport AG

Rückfragen & Kontakt:

Fraport AG
Presse und Publikationen (VSP)
Telefon: (0049 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0049 69) 6 90 - 5 50 71
60547 Frankfurt am Main

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002