Verkehrsmaßnahmen

Hauptarbeiten auf der A 4 beendet

Wien (OTS) - Beim Vorhaben Belagserneuerung und Einbau neuer Stahlleitschienen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der A 4/Ostautobahn, Richtungsfahrbahn Zentrum, zwischen Schrägseilbrücke (Baukilometer 2,90) und Knoten Prater bzw. Auf- und Abfahrtsrampen beim Knoten Prater, wurden die Hauptarbeiten der MA 28 -Straßenverwaltung und Straßenbau, am Sonntag, dem 9. November, knapp vor 14 Uhr, beendet. Nur noch in einzelnen Nächten der laufenden Woche werden zwischen 20 Uhr und 5 Uhr früh, Bodenmarkierungsarbeiten und kleine örtliche Restarbeiten, die kurzfristig die Sperre von Fahrstreifen notwendig machen werden, durchgeführt.

In den insgesamt 9 Bauphasen seit dem 22. September wurden damit neu hergestellt (alle Zahlen gerundet):

o 53.000 Quadratmeter Splittmastix-Belag o 5.000 Laufmeter Stahlleitschienen einschließlich neuer Verankerungen o 13.600 Meter Fugen schneiden und vergießen (wegen der unter dem Fahrbahnbelag befindlichen Betondecke) o Erneuerung von 20 Betonschächten der Fahrbahnentwässerung

Durch eine entsprechende Koordinierung der Bauphasen, eine laufende Optimierung aus den Arbeitsabläufen heraus und auch durch die günstige Wettelage konnte die Gesamtbauzeit, so seitens der Bauleitung der MA 28, DI Stefan Jung, um 3 Wochen verkürzt werden. Dazu wurden freilich auch vielfach (kostenträchtige) Arbeiten "rund um die Uhr" abgewickelt; die Gesamtkosten wurden mit rund 2,9 Millionen Euro (rund 40 Millionen Schilling) veranschlagt.

Abgeschlossene Baumaßnahmen

Noch vor dem Wochenende konnten bzw. am Montag wird, etliche verkehrswirksame Baumaßnahmen im höherrangigen Straßennetz abgeschlossen:

o 1., Lothringerstraße von Nummer 24 gegenüber bis Nummer 11 gegenüber (Fernwärmerohrlegung). o 2., Praterstern vor der Praterstraße sowie Plateaubereich Nordbahnstraße (Betonfelderinstandsetzung nach WIENGAS Rohrlegung). o 3., Erdberger Lände 22 bis 24 (WIENSTROM-Kabellegung). o 4., Margaretenstraße Nummer 23 bis 30 (Herstellung einer Fernwärme-Versorgungsleitung). o 19., Heiligenstädter Straße Nummern 1, 2; Nußdorfer Straße 94; Döblinger Gürtel 2 (WIENSTROM-Kabellegungen). o 9., Boltzmanngasse bei Nummer 24 (Fernwärmerohrlegung). o 12., Edelsinnstraße in Höhe Nummer 15 (Fahrbahninstandsetzung nach WIENGAS-Rohrlegung). o 21., B 3 von Brünner Straße bis Ignaz Köck-Straße (Straßenumbau, Radwegherstellung durch MA 28). o 22., Erdherzog Karl-Straße, Bereich Linksabbiegespur vor der Salbeigasse (Fahrbahninstandsetzung, MA 28). o 11., Margetinstraße/Artillerieplatz von Landwehrstraße bis Zinnergasse (Straßenumbau, Radwegherstellung durch MA 28). Bauende am Montag.

Demnächst Beendigung der Baumaßnahmen an der "Kurierbrücke"

Die Instandsetzung der "Kurierbrücke" im Verlauf der A 2/Südautobahn (23. Bezirk) durch die MA 29 - Brückenbau (Geschäftsgruppe Stadtentwicklung und Verkehr) wird mit Mittwoch, den 12. November, beendet. Zwar konnten, so seitens der Bauleitung der MA 29, Ing. Walter Neumann, "die Arbeiten, die den Fließverkehr betroffen haben, bereits am 21.Oktober abgeschlossen werden. aber insgesamt ist eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen angefallen. So hat sich beispielsweise herausgestellt, dass die Bewehrung des Tragwerks nicht mehr anforderungsgemäß erschien, weshalb eine Tragwerksverstärkung - die ursprünglich nicht geplant war -durchgeführt werden musste".

Das breite Spektrum der Maßnahmen, Gesamtkosten rund 900.000 Euro (rund 12,4 Millionen Schilling) beinhaltet u.a. (alle Zahlen gerundet):

o Neuherstellung des Fahrbahnbelags, d.s. 2.000 Quadratmeter Gussasphalt und darunter 2.000 Quadratmeter Abdichtung. o Herstellung neuer, verstärkter Randbalken unter Einbau von 60 Tonnen Stahlkonstruktion. o Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit (Absturzsicherung) Herstellung von 240 Laufmetern nach dem - von der MA 29 initiierten - System "Wiener Stahlleitwand". o Umbau der Widerlager und Flügelmauern. o Auswechslung der beiden Brückenanschlüsse (Dilatationen) und von 4 Brückenlagern (Stahlrollenager). o Erneuerung der Brückenbeleuchtung. (Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022