AVISO: FSG-Jugend/SJÖ-Wien-Aktion: "Die Jugend braucht die Bahn"

MORGEN, Dienstag: Protest-Aktion gegen die Zerstörung der Bahn vor dem Bundeskanzleramt

Wien (FSG/GdE/ÖGB). Als Protest gegen die von der Bundesregierung geplante Zerschlagung der ÖBB lässt die FSG-Jugend gemeinsam mit der Sozialistischen Jugend Wien (SJÖ Wien) morgen, Dienstag (11. November 2003) vor dem Bundeskanzleramt (Ballhausplatz, 1010 Wien) unter dem Motto "Die Jugend braucht die Bahn" 1.266 leuchtende Luftballons in den Himmel steigen, die symbolisch für die Zahl der Lehrlinge bei den Österreichischen Bundesbahnen stehen. ++++

Mit der nun drohenden Zerstörung der ÖBB würde sich auch für Lehrlinge, SchülerInnen und andere junge Menschen, die auf die Bahn angewiesen sind, das Angebot verschlechtern, die Leistungen der Bahn würden sich verteuern. Auch die Ausbildungsplätze bei den ÖBB seien nach der Strukturreform in Gefahr: "Heuer wurden zwar noch 358 Lehrlinge bei der Bahn aufgenommen. Man kann aber mit ziemlicher Gewissheit davon ausgehen, dass es nach erfolgter Zerschlagung der Bahn nur mehr eine 'bedarfsorientierte' Aufnahme in der Höhe von rund 80 Lehrlingen pro Jahr im Unternehmen geben wird. Das wäre für das größte Unternehmen Österreichs mit rund 47.000 MitarbeiterInnen eine wahrlich beschämende Zahl", befürchtet der Bundesjugendvorsitzende der FSG, Mario Lindner. Gerade in Zeiten von stark steigender Jugendarbeitslosigkeit und Lehrstellenmangel wäre dies zudem "ein weiterer Schlag der Bundesregierung in das Gesicht der jungen Menschen", kritisierte Lindner am Montag in Wien.

An der Aktion am Dienstag werden auch FSG-Bundessekretärin Roswitha Bachner und der Vorsitzende der Fraktion sozialdemokratischer Eisenbahner, Norbert Bacher, teilnehmen.

Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Ort: Ballhausplatz, 1010 Wien, vor dem Bundeskanzleramt
Zeit: MORGEN, Dienstag, 11. November 2003, 19 Uhr
(Schluss).

FSG, 10. November 2003
Nr. 84

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion sozialdemokratischer Eisenbahner/Presse
Walter Kratzer
Tel.: 0664/61 45 765
Hansjörg Miethling
Tel.: (01) 546 41/411

FSG/GdE im Internet:
www.fsgde.at

Informationen zur Bahn:
www.bahnfakten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0003