Schmid Industrieholding verstärkt Expansion in Osteuropa

Wopfinger Baustoffgruppe übernimmt Kalkwerk ARAGONIT von LAFARGE, Calmit-Gruppe nun auch in Ungarn tätig

Waldegg/Wopfing (OTS) - Die zur Schmid Industrieholding gehörende Wopfinger Baustoffgruppe setzt jetzt auch verstärkt in Ungarn auf das Kalkgeschäft. Dieser Tage übernahmen die Wopfinger von der französischen LAFARGE-Gruppe das Kalkwerk ARAGONIT in Labatlan, ca. 60 Kilometer westlich von Budapest. Bereits im Februar dieses Jahres gelang es der Wopfinger Baustoffgruppe mit dem Kauf des Kalkwerkes Zirany unter der neu gegründeten Calmit-Gruppe in der Slowakei zum zweitgrößten Kalkproduzenten aufzusteigen.

Das Kalkwerk in Labatlan firmiert ab sofort unter Calmit Kft., verfügt über eine Jahreskapazität von 140.000 Tonnen und beschäftigt weiterhin alle 30 Mitarbeiter. Direktor Alfred Gsandtner, Leiter für internationale Aktivitäten der Schmid Gruppe, rechnet für 2003 mit Stückkalk und Kalkfarbe einen Umsatz von rund 6 Mio. Euro zu erwirtschaften. Der Kundenkreis ist breit gefächert und spannt sich von Abnehmern aus der Baustoffindustrie über die Stahlindustrie, die Tonerdeindustrie bis hin zum Ungarischen Baustoffhandel. Darüber hinaus bietet Calmit nun auch in Ungarn Industriebetrieben Kalk für die Rauchgasentschwefelung an.

"Die langjährige Osteuropa-Erfahrung unserer Unternehmensgruppen Baumit, Austrotherm und Murexin hat uns bei der Übernahme des ersten Ungarischen Kalkwerkes wieder sehr geholfen. Wir sind jetzt vom Wopfinger Stammwerk über die Slowakei bis nach Ungarn flächendeckend vertreten", freut sich KR Friedrich Schmid über den erfolgreichen Vertragsabschluss.

Die Wopfinger Baustoffgruppe ist mit ihrem Stammwerk in Wopfing/Niederösterreich eines der traditionsreichsten und zugleich innovativsten Kalkwerke Österreichs. Zahlreiche Verfahren und technologische Weiterentwicklungen stammen aus Wopfing. Hinsichtlich Produktqualität und Marketing haben die Wopfinger mit dem legendären "Spezikalk" und seit nunmehr 15 Jahren mit "Baumit" einen der wenigen Markenartikel in der europäischen Baustoffbranche entwickelt.

Die Wopfinger Baustoffgruppe zählt - ebenso wie die auf EPS/XPS Dämmstoffplatten spezialisierte Austrotherm-Gruppe und die auf Bauchemie und Fliesenverlegesysteme spezialisierte Murexin-Gruppe -zur Schmid Industrieholding mit Sitz im niederösterreichischen Waldegg/Wopfing. Die Schmid Industrieholding erwartet, nicht zuletzt durch die Akquisitionen des heurigen Jahres (Bayosan Deutschland, Kalkwerk Zirany, Fertigputzwerk Cakovice) und den Markteintritt in Serbien (Austrotherm EPS-Werk) ein Umsatzplus von mehr als 20 % auf über 600 Mio. Euro. Die Gruppe beschäftigt mittlerweile in insgesamt 14 Ländern Europas knapp 3.400 Mitarbeiter.

Rückfragen & Kontakt:

KR Friedrich Schmid
Tel. +43/2633/400-104
Fax: +43/2633/400-113
Friedrich Schmid-Straße 165
A-2754 Waldegg/Wopfing

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009