Pressekonferenz Meningokokken-Saison 2004: Kinder und Jugendliche besonders gefährdet

Neue Österreich-weite Selbsthilfegruppe unterstützt Betroffene und Angehörige

Wien (OTS) -

am Dienstag, dem 11. November 2003 um 9:30 Uhr Café Landtmann 1010 Wien, Dr. Karl-Lueger-Ring 4 Die Referenten: - Univ.-Prof. DDr. Ernst Gottfried Huber, Präsident des Österreichischen Grünen Kreuzes für Vorsorgemedizin; Leiter der "Initiative Meningokokken" - Ein von der Meningokokken-Krankheit Betroffener - Christine Freund, Leiterin der "Selbsthilfegruppe Meningokokken" - Dr. Rudolf Schmitzberger, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, Impfreferat der Ärztekammer für Wien - Univ.-Prof. DDr. Egon Marth, Vorstand des Institutes für Hygiene, Karl-Franzens-Universität Graz

Rückfragen & Kontakt:

B&K Kommunikation,
Mag. Roland Bettschart/Dr. Pierre Saffarnia
Porzellangasse 35/Top 3, 1090 Wien
Tel. 01/319 43 78, Fax. 01/319 43 78 20;
saffarnia@bkkommunikation.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008