ARBÖ: Unfälle behindern den Frühverkehr!

Südautobahn und Pyhrnautobahn gesperrt

Heute Morgen, gegen 05:15 Uhr, ereignete sich ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A9, Pyhrnautobahn. Kurz vor der Abfahrt Wildon krachten, in Fahrtrichtung Graz, aus bisher ungeklärter Ursache mehrere Fahrzeuge ineinander. Die Autobahn musste für die Dauer der Bergungsarbeiten an der Unfallstelle gesperrt werden. In Lebring wurde der Verkehr von der A9 abgeleitet, bei der Auffahrt Wildon konnte man auf die Autobahn wieder auffahren. Im Zuge des starken Frühverkehrs meldete der ARBÖ-Informationsdienst erhebliche Behinderungen. „Binnen kürzester Zeit baute sich ein Rückstau von 2 Kilometern auf“, berichtet Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Die Autofahrer mussten hier bei Lebring auf die B67, Grazer Bundesstraße ausweichen. Bei Wildon konnte man wieder auf die A9 auffahren, meldet der ARBÖ-Informationsdienst.

Sperre nach Unfall auf Südautobahn – Mehrere Verletzte=

Auch in Kärnten musste man heute Morgen mit Verzögerungen
rechnen. Auf der A2, Südautobahn ereignete sich gegen 06:15 Uhr ein folgenschwerer Lkw-Unfall. Die A2 musste in Fahrtrichtung Wien, an der Unfallstelle, bei Wolfsberg/Süd, gesperrt werden, meldet der ARBÖ-Informationsdienst. Nach ersten Angaben waren mehrere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, musste man bei Sankt Andrä auf die B70, Packer Bundesstraße ausweichen. Bei Wolfsberg/Nord konnte man wieder auf die A2 auffahren.

Unfall auf B70, Packerbundesstraße - Wechselweise Anhaltungen und kilometerlanger Rückstau=

Auch auf der B70, Packer Bundesstraße musste der Verkehr bei
Sankt Johann ob Hohenburg, wechselweise angehalten werden. Ein Verkehrsunfall behinderte hier auf beiden Fahrtrichtungen den Verkehr. Im Zuge des starken Frühverkehrs baute sich ein kilometerlanger Rückstau auf, berichtet der ARBÖ-Informationsdienst.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie zum Straßenzustand, und zu Baustellen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Nummer 89 12 17, oder im Internet unter www.verkehrsline.at, sowie im ORF-Teletext auf Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002