Kößl: Parnigoni-Kritik verfrüht und unsachlich

Neue Herausforderungen brauchen neue Strukturen

Wien, 8. November 2003 (ÖVP-PK) "Die Herausforderungen der Exekutive aus dem Jahr 2004 kann man mit Strukturen aus den 1970er-Jahren nicht bewältigen", sagte heute, Samstag, ÖVP-Sicherheitssprecher Abg.z.NR Günter Kößl. Rudolf Parnigoni solle daher endlich seiner Funktion als Sicherheitssprecher der SPÖ nachkommen, und nicht ständig zur Verunsicherung der Bevölkerung beitragen. ****

"Das Projekt 'team04' wird am Montag der Öffentlichkeit vorgestellt. Parnigoni kann also noch keine Unterlagen dazu gelesen haben." Die Kritik sei verfrüht, daher auch unsachlich und politisch bedenklich.

Das Projekt 'team04' habe zum Ziel, durch die Zusammenlegung der Exekutive für mehr Sicherheit und Effizienz zu sorgen. "Parnigonis Angstmache ist populistisch und ohne Substanz", sagte Kößl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002