Pfeifenberger: Lösungsvariante für Ankauf der ESG-Wohnungen bereits in Regierungssitzung eingebracht

Kaufvorschlag von SPÖ und ÖVP abgelehnt

Klagenfurt, 2003-11-05 (fpd) Finanzreferent Karl Pfeifenberger kritisierte heute die doppelbödige Haltung von SPÖ du ÖVP in der Angelegenheit des Ankaufes der Kärntner ESG-Wohnungen. Er teilte mit, bereits in der gestrigen Regierungssitzung einen Antrag auf Erwerb der ESG-Wohnungen eingebracht zu haben. Dieser wurde jedoch von ÖVP und SPÖ abgelehnt wurde.

Dies sei ein peinlicher Offenbarungseid von Rot und Schwarz, gestern dagegen und heute dafür zu sein. Für Pfeifenberger stehen vor allem die Interessen der Mieter im Vordergrund und nicht das politische Hick-Hack.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
Tel. 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002