RFW-Landesobmann Amann sieht im Tourismus größte Chance für die Arbeitsmarktpolitik!

Arbeitsplätze im Tourismus sind nicht verlagerbar und daher das Zukunftsmodell für unser Land!

Bregenz (OTS) - Der freiheitliche Wirtschaftssprecher im Vorarlberger Landtag und RFW-Landesobmann, LVP Ing. Fritz Amann, begrüßt die Aktivitäten des Vbg. Tourismusverbandes, insbesondere die Kooperation mit dem Flughafen Friedrichshafen als Incomming-Aktivator fürs Ländle.

Amann dazu: "Ich bin froh, dass Lingg & Co nach meinem Vorstoß im Sommer bzgl. Incomming-Tourismus mit dem FH Friedrichshafen, denn Ball aufgenommen haben und diese Chance für das Land nutzen wollen. Ich selbst sehe nämlich im Tourismus, den einzigen auf Dauer sicheren Arbeitsplatz, der nicht aus Kostengründen verlagert werden kann. Daher erwarte ich mir vom Land nicht nur ein Bekenntnis zum Fremdenverkehr, sondern auch gezielte Maßnahmen bzw. Investitionen in den Arbeitsplatz der Zukunft. Ob Steuererleichterungen, Fördermaßnahmen ähnlich der Wohnbauförderung für innovative Tourismusbetriebe oder Ausbildungsinitiativen, hier gibt es eine reichliche Palette an Unterstützungsmöglichkeiten."

Aber auch das AMS sollte in dieses Zukunftsprojekt eingebunden werden. Als Spitzenreiter gerade im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit sollte man bei der Bewältigung dieses Problems neue Wege gehen. Erste Ansätze seien durchaus vorhanden, nun gelte es aber vermehrt Jugendliche für eine Karriere im Tourismus fit zu machen, schließlich sind unsere Berge, Gewässer und die naturnahe Landschaft unser einziges Kapital, welches wir optimal nutzen sollten und daher sehe er den Arbeitsplatz der Zukunft im Tourismus, denn dieser sei nicht auslagerbar, so der FP-Wirtschaftssprecher und RFW-Landesobmann von Vorarlberg, LVP Ing. Fritz Amann, abschließend (Ende)mb

Rückfragen & Kontakt:

RFW-Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender
Landesgruppe Vorarlberg
Medienreferat: Mag. Michael Brduscha 0664/3384704

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001