VERÄNDERUNGEN BEI DEN OBERÖSTERREICHISCHEN ÖVP-BUNDESRÄTEN

Drei neue Mandatare werden für die ÖVP angelobt

Wien, 5. November 2003 (ÖVP-PK) Nach den Landtagswahlen in Oberösterreich ergeben sich auch Änderungen in der Riege der oberösterreichischen ÖVP-Bundesräte. Die ÖVP ist für das Bundesland Oberösterreich in Hinkunft mit fünf Mandataren (bisher sechs) im Bundesrat vertreten. Dies sind Gottfried Kneifel und Franz Wolfinger, die schon bisher als Bundesrats-Mandatare vertreten waren, neu hinzu kommen die Bundesräte Mag. Bernhard Baier, Ferdinand Tiefnig und Dr. Georg Spiegelfeld. Die bisherigen Mandatare Germana Fösleitner, Uta Barbara Pühringer, Mag. Gerhard Tusek und Leo Steinbichler haben bereits Abschied vom Bundesrat genommen. ****

Mag. Bernhard Baier, Ferdinand Tiefnig und Dr. Georg Spiegelfeld werden in der Bundesrats-Sitzung morgen, Donnerstag, angelobt. Nachstehend die Lebensläufe der drei neuen Mandatare:

LEBENSLAUF MAG. BERNHARD BAIER

Bernhard Baier wurde am 14. Februar 1975 in Bad Ischl geboren. Nach seiner schulischen Ausbildung und seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz war er zunächst als Projektassistent am Institut für Europarecht tätig und arbeitet seit Jänner 2001 als Referent im Büro von Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl.

Seine politische Laufbahn begann Baier als Mitglied der Landesleitung der Jungen ÖVP im Jahr 1995. Seit 1998 ist er Bundesobmann-Stv. der Jungen ÖVP, seit Oktober 2001 ist er Mitglied des Landesparteivorstandes der ÖVP-Oberösterreich und Landesobmann der Jungen ÖVP-Oberösterreich.

Mag. Bernhard Baier ist Vater eines Sohnes.

LEBENSLAUF FERDINAND TIEFNIG

Ferdinand Thomas Tiefnig wurde am 17. Juni 1965 in Ostermiething geboren und ist von Beruf Landwirt. Tiefnig ist Bezirksbauernkammerobmann, Gemeinderat in seinem Wohnort Gilgenberg, Aufsichtsrat der Raika Gilgenberg, Vorstandsmitglied im Milchprüfring Ried/Innkreis, Delegierter der Berglandmilch und kooptiertes Mitglied im Vorstand der Innviertler Lagerhausgenossenschaft. Im Bauernbund ist Tiefnig seit 2001 Bauernbundbezirksobmann.

Ferdinand Tiefnig ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

LEBENSLAUF Dr. GEORG SPIEGELFELD-SCHNEEBURG

Dr. Georg Franz Spiegelfeld-Schneeburg wurde am 1. Juli 1957 geboren. Nach der schulischen Ausbildung und dem Studium der Rechtswissenschaften in Salzburg übernahm er die elterliche Land- und Forstwirtschaft und absolvierte eine Ausbildung in einer Steuerkanzlei. Schließlich erwarb Spiegelfeld die Schlösser Parz und übernahm die Guts- und Hausverwaltung Tillysburg. Seit 1989 ist Spiegelfeld geschäftsführender Gesellschafter der Dorf- und Stadterneuerung Bauträgerges.m.b.H, die sich mit der Sanierung und Revitalisierung historischer Bauten beschäftigt. Seit 1992 ist er darüber hinaus Eigentümer einer landwirtschaftlichen Betriebsgesellschaft in Sachsen-Anhalt.

Politisch wurde Spiegelfeld 1989 als ÖVP-Gemeindeparteiobmann in Schlüßlberg tätigt. Seit 1990 ist der Präsident des Vereins Denkmalpflege in Oberösterreich, seit 2000 Obmann der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle in Grieskirchen und Wirtschaftsbund-Bezirksobmann.

Georg Spiegelfeld ist Vater von zwei Söhnen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003