Gartner: Förderung für Schloss Merkenstein in Bad Vöslau

Land bewilligt Zuschuss von 120.000 Euro für die denkmalgerechte Generalsanierung

St. Pölten (SPI) - Einer Privatinitiative ist es zu verdanken, dass das Schloss Merkensstein, einer der bedeutendsten Villenbauten in Niederösterreich aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Stil der Tudor-Gotik, vor dem entgültigen Verfall gerettet wurde. Es war seit Jahren unbewohnt und dem Verfall preisgegeben. Das Dach war schadhaft und durchlässig, Zwischendecken waren eingebrochen, Fenster und Türen nur zum Teil vorhanden und der Putz großflächig abgefallen. Vom Land Niederösterreich wird nun zu den Sanierungskosten in der Höhe von über 640.000 Euro ein Zuschuss in der Höhe von 120.000 Euro gewährt. Der Betrag wird in zwei Raten heuer und im kommenden Jahr ausgezahlt.****

Auch in Zukunft wird das Schloss überwiegend für Wohnzwecke genutzt werden, wird aber für Kammerkonzerte und Ausstellungen auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. "Die Gemeinde Bad Vöslau ist reich an Baudenkmälern und Zeugnissen der Vergangenheit. Gerade in einer Gemeinde, die bekannt für ihre wunderbaren Bauwerke ist, wäre es dramatisch, ein derartig wertvolles Gebäude dem Verfall preiszugeben. Es ist bemerkenswert, dass der Großteil der Kosten privat aufgebracht wurde, daher ist es umso begrüßenswerter, dass auch die öffentliche Hand hier Unterstützung gewährt. Niederösterreich hat für Gäste und Einheimische gleichermaßen unendlich viel zu bieten, bewahren wir doch ein großes Erbe der Geschichte. Wir sind demnach aber auch verpflichtet, dieses Erbe für die kommenden Generationen zu bewahren und vor dem Verfall zu schützen. Historische Kostbarkeiten wie das Schloss Merkenstein sind ein unwiederbringliches Kulturgut, das es zu erhalten und zu schützen gilt", begrüßt der Badner SPÖ Mandatar LAbg. Franz Gartner die finanzielle Unterstützung seitens des Landes Niederösterreich. (Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001