Börse Express: voestalpine vor Höhergewichtung im ATX?

Neue Situation nach dem Secondary

Wien (OTS) - Das Secondary der voestalpine liegt nun schon wieder mehr als ein Monat zurück und der "Nebel" in Bezug auf die neuen Aktionäre bei voestalpine hat sich gelichtet: Die ÖIAG und die Gruppe rund um RLB OÖ-Boss Scharinger halten je 15%, die Mitarbeiterstiftung hält 10% und die Oberbank mehr als 5%. Der Rest der Aktien ist breit bei privaten und institutionellen Investoren gestreut, von denen keiner mehr als 5% hält. Der Streubesitz beträgt also mehr als 50%.

In der ATX-Berechnung wird voestalpine derzeit aber nur mit der halben Marktkapitalisierung berücksichtigt. Es ist davon auszugehen, dass in der kommenden Sitzung des ATX-Komitees die Anhebung des Faktors auf 0,75 (Anm.: Faktor für AGs mit Streubesitz zwischen 50% und 75%) diskutiert bzw. beschlossen wird. ATX-nahe Investoren sollten danach ihren Anteil an voest deutlich aufstocken. (BE/Nr.403)

Rückfragen & Kontakt:

Börse Express
Redaktionstel.: (01) 60 117/285
Neue Aboformen unter http://www.boerse-express.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEX0001