Neues Beratungszentrum des Psychosozialen Dienstes in Horn

Im Vorjahr über 100 Personen betreut

St. Pölten (NLK) - Nach Standorten in Melk und in Amstetten eröffnen morgen, Mittwoch, 5. November, um 17 Uhr Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop und der Direktor der Caritas St. Pölten, Mag. Friedrich Schuhböck, in der Josef Kirchner-Gasse in Horn ein weiteres Caritas-Beratungszentrum des Psychosozialen Dienstes (PSD).

Die PSD-Beratungsstelle der Caritas der Diözese St. Pölten in Horn wurde 1982 in der Dr. Karl Scholzstraße als Tagesheim eröffnet. Der PSD bietet Information, Beratung und Betreuung für Menschen und Angehörige bei psychischen Krisen und Erkrankungen, nach Suizidversuchen, bei Alkoholproblemen und nach Aufenthalten in psychiatrischen Krankenhäusern. 1992 übersiedelte die Beratungsstelle in die Wiener Straße. Ab 1993 hatte die Beratungsstelle im Rahmen des PSD auch Club-Angebote. Der "Club Aktiv" bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen die Möglichkeit zu gemeinsamen Aktivitäten und zum Erfahrungsaustausch. 1996 begann man mit der Arbeitsassistenz für Menschen mit psychischen Behinderungen, 2001 auch für Menschen mit geistigen Behinderungen. Im August 2002 übersiedelte man in das jetzige Beratungszentrum.

Die Mitarbeiter des PSD betreuten im Vorjahr 101 Menschen. 120 Menschen wurden kurzfristig beraten, informiert oder weiter vermittelt. 37 Personen nahmen die Club-Angebote in Anspruch. Bei der Arbeitsassistenz wurden 16 Menschen mit psychischen und 12 mit geistigen Behinderungen betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009