Äskulapzentrum Gleisdorf: Ihr kurzer Weg zur Gesundheit

Spatenstich zum ersten "Äskulap Medizinzentrum" am 4.11.2003

Wien (OTS) - Das hochmoderne Medizinzentrum mitten im steirischen Gleisdorf ermöglicht allen Patienten ab Herbst 2004 beste medizinische Versorgung in unmittelbarer Nähe. Mehrere Fachbereiche unter einem Dach ermöglichen eine besonders unkomplizierte medizinische Betreuung, bei der Patientenservice und medizinische Qualität im Vordergrund stehen.

Für die Projektentwicklung und innovative Architektur zeichnen sich die IMC Immobilienmanagement GmbH und der Gewinner des Projektwettbewerbes, das Büro "KLMP architektur" (Karner-Lechner-Mayer-Pronegg) verantwortlich.

Idee und Ziele des Äskulapzentrums

Das Konzept "Äskulap Medizinzentren" entstand gemeinsam mit Experten aus den Bereichen Medizin, Architektur und Marketing. Unter dem Slogan "Ihr kurzer Weg zur Gesundheit" wird allen Patienten die Möglichkeit geboten,

  • mehrere Arztbesuche unter einem Dach zu erledigen
  • Heilmittel und Heilbehelfe direkt neben den Arztpraxen zu beziehen
  • sich in gemütlichen Cafes in einem freundlichen Ambiente zu entspannen

Gleisdorf übernimmt die Vorreiterrolle

Das Zentrum in Gleisdorf übernimmt damit die Vorreiterrolle für weitere geplante Projekte in ganz Österreich. Bürgermeister Christoph Stark: "Das Medizinzentrum "Äskulap" ist für Gleisdorf als zentrale und kompetente Anlaufstelle in Gesundheitsfragen und als innerstädtischer Frequenzbringer wieder ein wichtiger Meilenstein in der Stadt- und Regionsentwicklung."

Vorbild und Meilenstein

Die ÄSKULAP Medizinische Zentren Bau GmbH errichtet auf einer Grundstücksfläche von 2865 Quadratmetern das 5-stöckige Äskulapzentrum mit rund 2910 Quadratmetern vermietbarer Fläche für mindestens acht Arztpraxen, Cafe und Shops, in denen auch gesundheitsnahe Produkte angeboten werden. Die Projektentwicklung übernimmt die steirische IMC Immobilienmanagement GmbH, deren Prokurist Mag. Gerhard Steiner - zudem Geschäftsführer der ÄSKULAP Medizinische Zentren Bau GmbH - meint: "Das ÄSKULAP Medizinzentrum Gleisdorf ist das Erste seiner Art. Es sollen in ganz Österreich noch viele weitere nach demselben erfolgversprechenden Konzept entstehen."

Helle "menschennahe" Architektur Das Zentrum ist vom Baustil her bewusst transparent, mit viel Glas, geplant - helle, luftige Räumlichkeiten sind also garantiert. Das architektonische Konzept wurde vom Büro "KLMP architektur" (Karner-Lechner-Mayer-Pronegg) entwickelt.

Meilensteine

4. Oktober 2003: Spatenstich zur Errichtung des Äskulapzentrum Gleisdorf ab August 2004: Fertigstellung der Ordination 1. Oktober 2004: Eröffnung und Vollbetrieb

Ein Kompetenz-Zentrum mit vielen Vorteilen

Die Vorteile für Ärzte, die sich im Äskulapzentrum niederlassen werden, liegen klar auf der Hand: Synergien durch KollegInnen aus anderen Fachdisziplinen, Konkurrenzausschluss für die gleiche Fachdisziplin, hohe Flexibilität in Raumbedarf und Raumnutzung, einheitlicher Marketing-/ Werbeauftritt für das Zentrum und dadurch auch für die eigenen Leistungen, neue Patientenkontakte durch Empfehlungen von KollegInnen.

Die 5250 EinwohnerInnen der Stadt Gleisdorf und alle Menschen aus dem nahen Einzugsgebiet (rund 17.000) profitieren dank dieses Projekts von einer stark verbesserten, hochqualitativen medizinischen Versorgung in nächster Nähe und vom modernen Image des ersten Zentrums seiner Art in der Steiermark.

Rückfragen & Kontakt:

Fischill PR
Kochgasse 4, 1080 Wien
Tel.: 01/408624-11
office@fischill.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003