Wiener Grüne: Arbeitslosigkeit von AkademikerInnen alarmierend

Vana: "AMS sollte Info-Drehscheibe einrichten"

Wien (Grüne) - Dringenden Handlungsbedarf sieht die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Wiener Grünen, LAbg. Monika Vana, angesichts der ständig höher werdenden Zahl arbeitsloser AkademikerInnen beim Arbeitsmarktservice. Auch wenn es viele Arbeit-Suchende mit noch schwierigeren Problemlagen gibt, kann das Nichtstun des AMS für Jobsuchende AkademikerInnen nicht entschuldigt werden. "Das AMS sollte auch für Menschen mit Hochschulabschluss spezielle Angebote bereitstellen", appelliert Vana an einen nachhaltigen Umgang mit dem hart und lang erworbenen Wissen von HochschulabsolventInnen.

3.429 AkademikerInnen haben sich im Oktober beim AMS Wien arbeitslos gemeldet. In Wien ist die Zahl erwartungsgemäß sehr hoch. Im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt der Zuwachs 22,6% (633). "Seit der Abschaffung des AkademikerInnenservice gibt es für Jobsuchende AkademikerInnen keine speziellen Beratungsangebote mehr", kritisiert Vana. "Dabei ist es klar, dass Weiterbildung, Bewerbungsverfahren und Jobvergaben in diesem Bereich eigenen spezifischen Strukturen folgen."

Um eine Abwärtsspirale von Arbeitslosigkeit und Qualifikationsverlust so früh wie möglich zu verhindern, schlägt Vana als ersten Schritt vor, eine Info-Drehscheibe für AkademikerInnen beim AMS Wien zu errichten. Vernetzte Angebote von Jobs, Praktika und Weiterbildungsmöglichkeiten sollten ebenso Inhalt sein, wie zielgruppenspezifische Bewerbungstrainings und Berufsorientierung. Auch verstärkte Kooperationen mit Universitäten wären aus Sicht Vanas notwendig und sinnvoll.

Vana: "Eine Info-Drehscheibe schafft zwar noch keinen Job. Aber zielgruppenspezifisches Know-How wird gebündelt und steht AkademikerInnen ohne langes Suchen und Herumirren kompakt zur Verfügung. Derzeit ist es ja so, dass das AMS weder für Unternehmen, die Jobs für AkademikerInnen zu vergeben haben noch für Arbeit suchende Menschen mit Hochschulbildung attraktiv ist. Das AMS hat hier keine Vermittlungskompetenz. Von einer Serviceeinrichtung, die diesen Namen verdient, ist das aber zu erwarten."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Grüner Klub im Rathaus
Tel.: )++43-1) 4000-81821
http:/wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002