Vbgm. Grete Laska verleiht Berufstitel Regierungsrat/-rätin

Wien (OTS) - Im Namen des Bundespräsidenten überreichte am Dienstag, Vizebürgermeisterin Grete Laska den Berufstitel Regierungsrat bzw. Regierungsrätin. Sowohl Frau OAR Ilse Schitzhofer als auch Herr OAR Gerhard Schwaiger haben die ihnen übertragenen Arbeitsbereiche immer mit großer Eigenverantwortung und Eigeninitiative wahrgenommen. Beide erbringen seit vielen Jahren eine vorbildhafte Dienstleistung zum Wohle der Stadt Wien bzw. ihrer Kinder und Jugendlichen.****

Verleihung des Berufstitels Regierungsrätin an Fr. OAR Ilse Schitzhofer

Frau OAR Ilse Schitzhofer hat sich seit ihrer Dienstzuteilung im Jahr 1972 zum Stadtschulrat für Wien nicht nur bestens, sondern allerbestens bewährt. Sie hat 1964 als Bürokaufmannlehrling bei der Gemeinde Wien ihre Lehrzeit begonnen und sich seit dieser Zeit durch ihr organisatorisches, administratives und kommunikatives Verhalten ausgezeichnet. Seit Beginn ihrer Tätigkeit beim Stadtschulrat für Wien führt Frau Schitzhofer die ihr übertragenen Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit ihrer jeweiligen Vorgesetzten aus. Seit 1993 ist Frau Schitzhofer Personalreferentin für den AHS-Bereich. Ihre Freundlichkeit, Zuvorkommenheit und ihre Leistungen sind auch über die normale Arbeitszeit hinausgehend und garantieren ein ausgezeichnetes Betriebsklima. Da sie das Vertrauen aller DirektorInnen oder AdministratorInnen besitzt, sorgt sie seit Jahren für einen transparenten und objektiven Lehrereinsatz und ist im Rahmen eben dieser Disposition für den AHS-Bereich unersetzbar.

Verleihung des Berufstitels Regierungsrat an OAR Gerhard Schwaiger

Nach Diensteintritt bei der Stadt Wien im Jahr 1968 und ersten Erfahrungen im Rechnungsamt trat OAR Gerhard Schwaiger in die MA 7 -Kulturamt - über, wo er u.a. den Umbau des Konservatoriums umsetzte. 1979 erfolgte der Eintritt in die MA 13 (Bildung und außerschulische Jugendbetreuung), parallel dazu übte er 16 Jahre lang die Funktion des stellvertretenden Geschäftsführers des Vereins Wiener Jugendkreis aus. Unter seiner Mitarbeit erfolgte ein dynamischer Ausbau des Netzes der Jugendzentren. Damals wurde auch die Errichtung und Adaptierung des heutigen Instituts für Feizeitpädagogik umgesetzt. Damit wurde eine Schulungs- und Ausbildungseinrichtung für im freizeitpädagogischen Bereich tätige MitarbeiterInnen geschaffen. In der MA 13 - Landesjugendreferat ist der derzeitige Leiter des Bereiches Finanzen, Administration und Controlling zuständig für das gesamte Rechnungswesen einschließlich Budgetangelegenheiten und Budgeterstellung. Mit der Spielebox, der Jugendinfo-Wien, der Errichtung von Bandproberäumen in Wiener Stadtbahnbögen und nicht zuletzt der Kinderinfo-Wien im Museumsquartier war Gerhard Schwaiger immer an richtungsweisenden Projekten beteiligt. Ihm sind vor allem auch kreativitätsfördernde Aktionen ein besonderes Anliegen. Dazu gehören über Schulen betriebene Aktivitäten im bildnerischen Bereich und museumspädagogische Aktionen. JungbürgerInnenveranstaltungen, Veranstaltungen im Umweltbereich wie der "Wald der jungen WienerInnen" sowie dezentrale und projektbezogene Jugendarbeit wurden unter Mitarbeit von Gerhard Schwaiger entwickelt und umgesetzt. Zu seinen großen Vorzügen gehören Gewissenhaftigkeit, ein umfangreiches fachliches Wissen, und seine uneingeschränkte Bereitschaft zu Hilfestellung. (Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
ega@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019