Wien: Situation am Arbeitsmarkt unverändert

77.259 arbeitslos gemeldete Personen - Eine Steigerung um 12,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr - Frauen zwischen 15 und 45 Jahren und ausländische Beschäftigte diesmal am stärksten betroffen

OTS (Wien) - Dem AMS Wien waren Ende Oktober insgesamt 77.259 arbeitslose Personen gemeldet. Damit hat sich die Arbeitslosigkeit in Wien gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 8.777 Personen oder 12,8 Prozent erhöht. Frauen waren vom Anstieg etwas stärker betroffen, es waren 31.816 Frauen (plus 13,4 Prozent) und 45.443 Männer (plus 12,4 Prozent) arbeitslos vorgemerkt.

Deutlich stärker als der Durchschnitt verlief der Anstieg der Arbeitslosigkeit bei ausländischen Vorgemerkten: 15.725 Ausländerinnen und Ausländer waren Ende Oktober arbeitslos gemeldet, um 2.403 Personen (18 Prozent) mehr als im Vorjahr. 9.987 ausländische Männer und 5.738 ausländische Frauen wies die Arbeitslosenstatistik aus.

Offene Stellen und Schulungen Dem AMS Wien waren Ende Oktober 2.636 offene Stellen gemeldet, um 782 (-22,9 Prozent) weniger als im Oktober des Vorjahres.

Die Zahl der in AMS-Schulungen befindlichen Personen betrug Ende Oktober 13.895, was gegenüber dem Vorjahr einen geringfügigen Rückgang von -3,3 Prozent bedeutet.

Betroffene Altersgruppen Erstmals seit längerer Zeit stieg die Arbeitslosigkeit im Haupterwerbsalter (25 bis unter 45 Jahre) gegenüber dem Vorjahr prozentuell am stärksten an: Um 5.036 oder 14,2 Prozent auf 40.407 Personen. Frauen in dieser Altersgruppe waren mit plus 15,4 Prozent auf 17.630 Personen vom Anstieg stärker betroffen als Männer.

Dies bedeutet, dass die Altersgruppe der 15- bis unter 25-Jährigen diesmal nicht die am stärksten vom Anstieg betroffene Altersgruppe darstellt. Hier stieg die Arbeitslosigkeit um 1.068 oder 12,7 Prozent auf 9.454 Personen an. Allerdings ging auch der Anstieg in dieser Altersgruppe stark zu Lasten der Frauen (bis 25), bei denen eine Steigerung um 16 Prozent auf 3.391 Personen zu verzeichnen ist.

Es waren Ende Oktober 1.715 Jugendliche auf der Suche nach
einer Lehrstelle, um 41,2 Prozent oder 500 Personen mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Dem gegenüber stehen 210 dem AMS gemeldete offene Lehrstellen.

In der Altersgruppe 45+ war ein Anstieg von 2.673 oder 10,8 Prozent auf 27.398 arbeitslose Personen zu verzeichnen.

Arbeitslosigkeit nach Berufen Folgende Berufsgruppen mit höheren Bestandszahlen lagen mit ihrem prozentuellen Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat über dem durchschnittlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit: Lehr- und Kulturberufe: 3.615 Personen, plus 706 (24,3 Prozent) Reinigung: 5.939 Personen, plus 1.004 (20,3 Prozent) Handel: 8.447 Personen, plus 1.196 (16,5 Prozent) Fremdenverkehr: 7.813 Personen, plus 986 (14,4 Prozent) Techniker: 3.662 Personen, plus 460 (14,4 Prozent) Bau: 5.750 Personen, plus 694 (13,7 Prozent) Gesundheit: 2.085 Personen, plus 240 (13 Prozent)

Unter dem allgemeinen Schnitt lagen die Anstiege bei:
Hilfsberufen: 5.515 Personen, plus 606 (12,3 Prozent)
Verkehr: 3.838 Personen, plus 359 (10,3 Prozent) Metall-Elektroberufen: 8.313 Personen, plus 722 (9,5 Prozent) Büroberufen: 12.653 Personen, plus 923 (7,9 Prozent)

Rückfragen & Kontakt:

AMS Wien
Dr. Susanne Rauscher
Tel. 01/51525/265
susanne.rauscher@900.ams.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW0001