Gespräche über Kunst zum Ausleihen, Radsport und Wohnen mit Holz

Die nächsten "Nahaufnahme"-Gäste auf Radio Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - Die nächsten Gäste von Nadja Mader in der "Nahaufnahme" auf Radio Niederösterreich, jeweils Sonntag von 9.04 bis 10 Uhr:

* So., 9. November: Dr. Christiane Krejs
Die gebürtige St. Pöltenerin leitet seit nunmehr zwei Jahren die Artothek der Niederösterreichischen Museum Betriebsgesellschaft in der Kunstmeile Krems - dahinter versteckt sich ein umfassendes Angebot an alle Interessierten, unbürokratisch und günstig zeitgenössische Kunst auszuleihen.

Das Land Niederösterreich hat etwa 1.000 Bilder aus seinem Besitz für den Verleih zur Verfügung gestellt. Gemälde, Druckgrafiken und Arbeiten auf Papier geben einen guten Einblick in die Tendenzen des Kunstschaffens in Niederösterreichs seit 1945.

In der "Nahaufnahme" geht es um diese "Kunst für jedermann" genauso wie um die berufliche Laufbahn und die privaten Ambitionen:
Christiane Krejs hat Kunstgeschichte und Französisch studiert, über Salzburgs Stadterweiterung im 18. Jahrhundert dissertiert und war ab 1994 sieben Jahre lang Geschäftsführerin des Vereins "ORTE -architekturnetzwerk niederösterreich". Sie ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

* So., 16. November: Franz Stocher
Rund 600 Pokale - eine genaue Zahl weiß er selbst nicht - lagern in verschiedenen Kisten im Keller seines Wohnhauses. Die insgesamt sechs Medaillen, die Franz Stocher bei Weltmeisterschaften errungen hat, die freilich befinden sich immer in Griffweite. Der gebürtige Wiener, in Pressbaum im Wienerwald daheim, hat heuer bei der Rad-Bahnweltmeisterschaft in Stuttgart seiner langen erfolgreichen Karriere die Krone aufgesetzt - mit dem Sieg im 40 km-Punktefahren.

Bei Nadja Mader erzählt der Mittdreißiger über die Faszination Rad, intensives Training bis an die Belastungsgrenze eingeschlossen. Zur Sprache kommen aber auch die privaten Seiten des Spitzensportlers, der viele Jahre abseits des öffentlichen Interesses gestanden ist - zuallererst seine Familie.

* So., 23. November: Piroschka Schania
Gast bei Nadja Mader ist diesmal die Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Holzbau Niederösterreich, Piroschka Schania. Im Mittelpunkt dieses Zusammenschlusses von Zimmermeisterbetrieben aus dem ganzen Bundesland stehen individuell gestaltete Häuser, die nach strengen ökologischen Richtlinien gebaut werden, besonders wenig Energie verbrauchen und so niedrigste Betriebskosten aufweisen.

Pirischka Schania erzählt in dieser Stunde über den "heimeligen" Baustoff Holz ebenso wie über die vielfältigen Herausforderungen bei der Mitentwicklung und Gestaltung von Eigenheimen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001