LR Rein lobt Partnerschaft zwischen Schule und Wirtschaft

72.000 Euro für sechs Schulkuratorien

Bregenz (VLK) – Sechs Schulkuratorien werden von Land und Wirtschaftskammer mit insgesamt 72.000 Euro unterstützt.
Landesrat Manfred Rein und WK-Direktor Peter Kircher
übergaben heute, Donnerstag, im Landhaus je einen Scheck
über 36.000 Euro. Rein unterstrich dabei den engen Kontakt,
der in Vorarlberg zwischen Schule und Wirtschaft gepflegt
wird: "Die Schulen sind für die Wirtschaft ein wichtiger
Partner, wenn es darum geht, qualifizierte Fachkräfte
heranzubilden und sie nehmen diese Verantwortung bewusst
wahr. Das Land springt dort in die Bresche, wo Kürzungen
der Bundesmittel schmerzhafte Lücken hinterlassen und
Schulprojekte an Geldmangel zu scheitern drohen." ****

Im Rahmen des Vorarlberger IKT-Projektes (Informations-
und Kommunikationstechnologie) wurden seit 2001 insgesamt
680.000 Euro für eine Verbesserung der EDV Ausstattung an
höheren Schulen seitens des Landes aufgewendet. Für die HTL-Infrastrukturausstattung wurden heuer bereits 78.000
Euro vom Land an die verschiedene Schulen geleistet. Dies
sind nur zwei Beispiele, um das gute Zusammenspiel zwischen
Schule und Wirtschaft zu untermauern. Schließlich lobte
Landesrat Rein jene Lehrerinnen und Lehrer, die
Schulprojekte betreuen und über das übliche Maß hinaus
Engagement zeigen.

Schulkuratorien:
HAK Lustenau
HAK Feldkirch
HAK Bregenz
Bundeslehranstalt Bezau
HLW Rankweil
HAK Bludenz
(mt/gw/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0014