Kommender Donnerstag (6.11.): Diskussionsveranstaltung zum Thema "Sicherheit und Drogen in Hernals"

Am 4. November Bezirksdelegation bei Innenminister Strasser

Wien (SPW-K) - Wien gilt noch immer als eine der sichersten Millionenstädte der Welt. Es ist aber leider auch eine Tatsache, dass die Kriminalität in unserer Stadt in den letzten Jahren zugenommen hat. Die Forderung von Bürgermeister Häupl und der Wiener SPÖ nach 1.000 PolizistInnen mehr wurde von ÖVP-Innenminister Strasser nicht erfüllt. Immerhin hat der Innenminister jüngst einbekannt, dass es in Wien zu wenig Polizisten gäbe.

Leider ist auch Hernals vom Drogenproblem nicht verschont geblieben. Für zahlreiche BürgerInnen ist dieses Thema Anlass zu ernster Sorge, was auch 7.600 Unterschriften für eine Anti-Drogen-Initiative beweisen. Im Rahmen einer von der SPÖ-Bezirksorganisation Hernals initiierten Diskussionsveranstaltung "Sicherheit und Drogen in Hernals" am kommenden Donnerstag, dem 6. November, wird diese Thematik ausführlich behandelt werden.

Nachdem Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer und auch die Bezirksvertretung sich intensiv der Drogenproblematik angenommen haben, gibt es nun am kommenden Dienstag, dem 4. November 2003, einen Termin von Vertretern des Bezirks unter Leitung der Bezirksvorsteherin bei Innenminister Strasser. Auch über die Ergebnisse dieses Gesprächs soll bei der Veranstaltung gesprochen werden.

Inhaltlich geht es bei der Veranstaltung am kommenden Donnerstag darum, auf sachliche Weise zu diskutieren, wie die Sicherheitslage in Hernals wieder deutlich verbessert werden kann und wie man das Drogenproblem möglichst erfolgreich bekämpft. Natürlich kann die Suchtgiftproblematik nicht auf die polizeiliche Dimension beschränkt werden, sondern es ist ein "Mix von Maßnahmen", ein umfassender Ansatz erforderlich: Wirkungsvolle Prävention, Hilfe für Suchtkranke aber eben auch effiziente Polizeiarbeit, ausgeführt von PolizistInnen, die bestmöglich motiviert und ausgebildet sind und die in ausreichender Anzahl für diese schwierige Aufgabe zur Verfügung stehen sollten.

Wir laden die KollegInnen der elektronischen und der Printmedien sowie der Nachrichtenagenturen zu der Veranstaltung herzlich ein.

Bitte merken Sie vor:
Diskussionsveranstaltung "Sicherheit und Drogen in Hernals" Teilnehmer: Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer, Hofrat Mag. Roland Horngacher (Leiter des Kriminalamtes Wien), Michael Dressel (Drogenkoordinator der Stadt Wien), Harald Geucke (Initiator der Unterschriftenliste gegen Drogenhandel)
Diskussionsleiter: Landtagsabgeordneter Gemeinderat Dr. Kurt Stürzenbecher
Zeit: Donnerstag, 6. November 2003, 19.30 Uhr
Ort: Bundesrealgymnasium Geblergasse 56-58, 1170 Wien. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004