Online Medien verlieren an Glaubwürdigkeit

Clyde Bentley an der EJA über die Zukunft des Internets

Wien (OTS) - Vor einem zunehmenden Glaubwürdigkeitsverlust der Online Medien, warnt Clyde Bentley, Professor an der renommierten Missouri School of Journalism USA. Bentley’s jüngste Forschungsergebnisse zeigen: Es kommen mehr und mehr benutzerfreundlichere Internet-Softwareprogramme auf den Markt, die es unseriösen Anbietern leicht machen, ihre dubiosen Angebote mit professionellen Webauftritten zu verschleiern. Mit den Folgen dieser Entwicklung ist jeder Internetbenutzer konfrontiert: User werden in zunehmendem Maße mit unerwünschten E-mails überschwemmt. Bentley wird im Rahmen des Masterprogramms "Journalismus und Medienkompetenz" an der Europäischen Journalismus Akademie (EJA) am 3. November 2003 über die Zukunft des Internets referieren.

Bentley’s Vortrag "The future of the Internet" ist Teil des Ausbildungsprogramms an der Europäischen Journalismus Akademie Wien. Derzeit studieren an der EJA angehende Journalisten aus vierzehn europäischen Nationen. Sie erhalten in über 1.100 Stunden Theorie und Praxis eine interdisziplinäre Ausbildung in Print-, Radio-, Fernseh-und Onlinejournalismus. Inhaltliche Studienschwerpunkte sind Europäische Kultur- und Geistesgeschichte, Internationale Politik, Ökonomie, Ökologie. Der nächste Postgraduate-Lehrgang "Journalismus und Medienkompetenz" startet im Oktober 2004.

Bentley startete seine Karriere bei den amerikanischen Medien vor mehr als 25 Jahren. Sein Weg führte ihn vom einfachen Redakteur bei Coeur d’Alene (Idaho) nach San Antonio zum Recorder-Times als Anzeigenleiter bis zur Tageszeitung East Oregonian in Pendelton, wo er bis 1997 als Geschäftsführer tätig war. Bentley’s akademische Laufbahn begann 1990 an der University of Texas in Austin. Seine Doktorarbeit, die durch seine Erfahrungen als Journalist stark beeinflusst wurde, handelt vom Leseverhalten der US-Bürger. Seit 2001 ist Bentely Associate Professor an der Missouri School of Journalism. Schwerpunkt seiner Forschungen sind die Benutzer der digitalen Medien, deren Gewohnheiten und Präferenzen.

Rückfragen & Kontakt:

EJA Europäische Journalismus Akademie
Tel: +43 1 40 343 40; Fax: +43 1 40 343 40-44
info@eja.at
http://www.eja.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011