Scheibner: Konjunkturpaket: Oppositionskritik unverständlich

Steigerung der Kaufkraft und Sicherung des Wirtschaftsstandorts

Wien, 2003-10-30 (fpd) - Als unverständlich bezeichnete heute FPÖ-Klubobmann Herbert Scheibner die Kritik der Opposition am dritten Konjunkturpaket. ****

SPÖ und Grüne könnten nur kritisieren, hätten aber keine Lösungsvorschläge anzubieten, erklärte Scheibner. Der Opposition mangle es an Inhalten, sie sage reflexartig immer nur Nein. Besser wäre es, wenn sie sich konstruktiv einbrächte.

Bereits mit den ersten beiden Konjunkturpaketen sei die anspringende Konjunktur unterstützt und Österreich vor einer Rezession bewahrt worden. Durch das dritte Konjunkturpaket und die erste Etappe der Steuerreform werde nun die Kaufkraft gesteigert und der Wirtschaftsstandort Österreich gesichert. Mit den jetzigen Maßnahmen bleibe Österreich auf alle Fälle wettbewerbsfähig, betonte Scheibner. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003