Herbstklausur des OÖ. Wirtschaftsbundes

Leitl: Nach Schwarz Grüner Partnerschaft in Oberösterreich - Wirtschaftsbund als starke Stimme der Betriebe

Wien (OTS) - Die neue Schwarz-Grüne Zusammenarbeit in der OÖ. Landesregierung biete durchaus interessante Chancen, könne aber auch Risken bringen, stellte Landesobmann Präsident Dr. Christoph Leitl bei der Herbstklausur des OÖ. Wirtschaftsbundes in Geinberg fest.

Positive Perspektiven sehe der OÖ. Wirtschaftsbund im Bekenntnis zur Verdoppelung der Forschungsförderung aus Landesmittel, dem JA zur EU - Erweiterung und dem Export der hohen Standards in der oö. Umwelttechnologie. Besondere Sensibilität bestehe in der Frage der Energiekosten, die für die oberösterreichischen Betriebe von entscheidender Standortbedeutung seien.

Leitl fordert vom neuen Bündnis Stabilität, Vertrauen und Sicherheit für die oberösterreichischen Betriebe, weil eine positive Stimmungslage für Wirtschaft und Arbeitsplätze entscheidend sei. Die BRD zeige derzeit deutlich was geschieht, wenn die Wirtschaft das Vertrauen in die Politik verloren hat.

Der OÖ. Wirtschaftsbund stehe deshalb dem neuen Bündnis grundsätzlich positiv gegenüber werde aber eine starke Stimme für die oberösterreichischen Betriebe sein und die Politik des Landes als kritisches Korrektiv begleiten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christoph Kremer
Tel.: 0664/500 13 09
WB-Landesleitung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBO0001