Kärntner zahlen drauf - SPÖ fordert Strompreissenkung!

Unfassbar, dass Kärntner Kelag-Kunden laut "Krone"-Bericht einen teureren Strompreis zahlen, als andere Österreicher

Klagenfurt (SP-KTN) - Schon wieder ein blaues Wahlversprechen, das sich in Rauch aufgelöst hat: Landeshauptmann Jörg Haider tönte vor nicht allzu langer Zeit, er werde in Kärnten die Strompreise senken. Tatsache aber ist, wie man aus der heutigen "Kronen Zeitung" erfährt, dass Kärntner einen höheren Strompreis bezahlen als andere Österreicher - für Kelag-Strom wohlgemerkt! "Es ist unzumutbar, dass die Kelag, Kärntens Stromproduzent Nummer eins, den Kärntnerinnen und Kärntnern einen deutlich höheren Strompreis zumutet, als beispielsweise einem Wiener oder Osttiroler", versteht Ambrozy die unsoziale Preisgestaltung nicht. Während eine Klagenfurter Familie fast 700 Euro pro Jahr für den Kelag-Strom zu berappen hat, zahlt ein Klagenfurter im Stadtwerke-Netz nur 564 Euro oder ein Osttiroler Kunde gerade einmal 584 Euro. "Kärntner zahlen doppelt drauf, da in unsere Bevölkerung ohnehin unter einer niedrigen Kaufkraft leidet und dann auch noch teuren Strom zu bezahlen hat", kritisiert SP-Chef Peter Ambrozy die Schwarz-Blaue Belastungspolitik, die Kärnten besonders hart trifft.

Eine ungute Optik ergibt sich auch daraus, dass einerseits der Strompreis teuer ist, aber auf der anderen Seite zigtausende Euro für eine breit angelegte Marketingkampagne der Kelag ausgegeben werden. "Es ist unverständlich, dass die Kelag-Spitze die Kärntnerinnen und Kärntner zur Kasse bittet und mit Plakaten, Inseraten und Foldern der Bevölkerung weismachen will, dass Kärnten voller Energie steckt. Das dafür verschwendete Vermögen sollte besser für einen günstigeren Strompreis eingesetzt werden. Da haben die Kärntnerinnen und Kärntner mehr davon, als von überflüssigen Botschaften", fordert Ambrozy erschwinglichen Strom für Kärntens Haushalte. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressedienst
Tel.: 0463/577 88 76
Fax.: 0463/577 88 86
mailto: kaernten@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002