Stadt Wien ehrt Kommerzialrat Hermann Friedsam

Rieder überreicht Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

Wien (OTS) - Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder überreichte am Mittwoch im Palais Festetics das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien an Kommerzialrat Hermann Friedsam, Geschäftsführer der GM-Fiat Worldwide Purchasing Opel Austria GmbH und Mitglied der Geschäftsführung der Opel Austria Powertrain GmbH.

Opel Austria bezieht bei rund 250 Wiener Zulieferfirmen Produkte und Dienstleistungen im Gesamtwert von fast 70 Millionen Euro jährlich und sichert damit wertvolle Arbeitsplätze in Wien, erklärte Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder bei der Überreichung des Ehrenzeichens.****

Seit 40 Jahren bei Opel Austria

Friedsam (60), alleiniger Geschäftsführer der GM-Fiat Worldwide Purchasing Opel Austria GmbH und Mitglied der Geschäftsführung der Opel Austria Powertrain GmbH, feierte am 1. August 2003 sein 40-jähriges Firmenjubiläum bei Opel Austria und wird per 31. Oktober als längstgedienter Mitarbeiter des Unternehmens in den Ruhestand wechseln. Er blickt nicht nur auf vier Jahrzehnte Firmenzugehörigkeit, sondern auch auf eine ansehnliche Karriere zurück: vom Sachbearbeiter in der Transport- und Zollabteilung zum Geschäftsführer mit Verantwortung für das Beschaffungswesen für Österreich und Ungarn sowie für Information Systems & Services für den Standort Wien-Aspern.

Friedsam wurde am 17.10.1943 in Wien geboren. Nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann trat er am 1. August 1963 - dem Gründungstag der damaligen General Motors Austria GmbH - mit der Personalnummer 20 in das Unternehmen ein. In den ersten Jahren bekleidete er verschiedene Funktionen in den Bereichen Einkauf und Logistik, wobei der Verantwortungsbereich sich auf Österreich und Zentraleuropa erstreckte. Parallel legte er 1971 die Reifeprüfung in Abendkursen ab und absolvierte anschließend an der Wiener Wirtschaftsuniversität den Lehrgang "Export Management", den er 1974 mit einem Diplom abschloss.

Ab 1979, als die Errichtung des Motoren- und Getriebewerk in Wien-Aspern beschlossen wurde, war er maßgeblich am Aufbau der Logistik und der Lieferantenbeziehungen beteiligt. Zum Zeitpunkt der Werkseröffnung im Jahr 1982 leitete er die Transport- und Zollabteilung. 1984 folgte ein Amerika-Aufenthalt, 1991 folgte der nächste Karriereschritt: als Direktor des Beschaffungswesens und Information Manager wurde er zum Geschäftsführer der Opel Austria GmbH ernannt. Seit der Spaltung der Opel Austria am 1. Jänner 2001 aufgrund des zwischen GM und FIAT gegründeten Joint Ventures ist er alleiniger Geschäftsführer von GM-FIAT Worldwide Purchasing in Österreich und Ungarn und gleichzeitig Geschäftsführer und Direktor für Information Systems & Services der Opel Austria Powertrain GmbH. (Schluss) mmr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
martin.ritzmaier@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006