Landesjugendbeirat mit neuer Vorsitzender

LR Schmid: "Engagierte Arbeit als 'Sprachrohr' der Jugend wird fortgesetzt"

Bregenz (VLK) – An der Spitze des Vorarlberger Landesjugendbeirat hat es einen Wechsel gegeben: Brigitte
Krepl (Pfadfinder) aus Dornbirn wurde zur neuen
Vorsitzenden gewählt und löste in dieser Funktion Wolfgang
Strauss (Katholische Jugend und Jungschar) ab. Kürzlich war
sie zu ihrem Antrittsbesuch bei Jugendlandesrätin Greti
Schmid im Landhaus. Schmid unterstrich dabei die Rolle des Jugendbeirates als maßgebliche Drehscheibe der Jugendarbeit
und Sprachrohr der Jugend in Vorarlberg. ****

Wolfgang Strauss war seit 2001 als Vorsitzender des Jugendbeirates tätig. "Er hat sich in dieser Zeit stets für
den erfolgreichen Weg einer engagierten Jugendbeteiligung eingesetzt, den wir nicht zuletzt mit dem Vorarlberger
Jugendgesetz eingeschlagen haben, an dessen Ausarbeitung
der Jugendbeirat maßgeblich beteiligt war", lobte
Landesrätin Schmid.

Mit der Gratulation an die neue Vorsitzende Brigitte
Krepl verband die Jugendreferentin den Wunsch, dass der
Jugendbeirat sich weiterhin um Impulse in diese Richtung
bemüht. "Wir legen Wert auf starke junge Persönlichkeiten,
die die Bereitschaft und die Fähigkeit haben, unsere
Gesellschaft in den für sie relevanten Themen aktiv
mitzugestalten. An uns liegt es, der Jugend diese Chance zu
bieten. Der Jugendbeirat ist seit Jahren eine hervorragende Plattform für die jungen Menschen, um mitzureden und mitzuarbeiten", so Schmid.

Mit Brigitte Krepl steht erneut eine Persönlichkeit an
der Spitze des Jugendbeirates, die über langjährige
Erfahrung in der Jugendarbeit verfügt. Für die Pfadfinder
war sie nicht nur in Vorarlberg tätig, sondern auch als Bundessprecherin und bei Auslandseinsätzen in Paris und
London.
(gw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002