"Neues Volksblatt" Kommentar: "Impulse" (Von Walter Salzmann)

Ausgabe vom 30. Oktober 2003

Wien (OTS) - =

In Deutschland werden unter Rot-Grün Sozialleistungen
und Renten gekürzt. In der Steuerreformfrage herrscht das Chaos und jedes vierte deutsche Unternehmen überlegt bereits eine Abwanderung. Glückliches Österreich?
Es wäre falsch, die Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftsflaute auch auf Österreich zu leugnen. Der jüngste OECD-Bericht, der unserem Land und seiner Regierung eine Reihe von Vorhalten macht, scheint dennoch zu detailverliebt. Immerhin kann Österreich insgesamt auf Wirtschafts-, Sozial- und Budgetdaten verweisen, von denen andere europäische Länder derzeit nur träumen können (wie auch die EU-Herbstprognose belegt).
Mit der Einigung über das Konjunkturpaket III inklusive der ersten Etappe der Steuerreform 2004 nimmt die Regierung einen weiteren Anlauf, Wirtschaftsimpulse zu setzen. Sind Einzelheiten - siehe Körperschaftssteuer - auch noch unausgegoren: Das Gesamtpaket ebnet die Wege für einen langfristigen Wachstumseffekt. Dass ÖVP und FPÖ das Vorhaben im Parallelverfahren präsentiert haben, darf als belustigende Randerscheinung registriert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001