Haigermoser: Haiders "Knittelfeld-FPÖ" holt die Vergangenheit ein

Auch Kärntner FPÖ-Abgeordnete stimmten für Nachtöffnung

Salzburg (OTS) - Das schlechte Gewissen der "Knittelfeld-FPÖ" muß kräftig sein, sonst könnte wohl Jörg Haider nicht neuerdings seinen "Kleinen Mann- und Frau Sündenfall" zudecken wollen, sagte heute der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Abg.z.NR.a.D. Helmut Haigermoser.

"Wenn Haider beim jüngsten Parteitag der Kärntner FPÖ erklärte, er sei gegen längere Ladenöffnungszeiten, will er wohl vergessen machen, dass auch seine Kärntner Nationalratabgeordneten vor kurzem im Parlament für die Möglichkeit der Nachtöffnung gestimmt haben."

Nur so vergesslich seien auch die inhabergeführten Handelsbetriebe und deren Mitarbeiter, zumeist Frauen, nicht, um nicht zu wissen, dass die FPÖ bei der Verlängerung der Öffnungszeiten die Interessen der Multis verfolgt habe.

Dieser gemeinsame ÖVP-FPÖ-Sündenfall sei genau so wenig fortschrittlich wie das ins Auge gefasste "Recht auf Teilzeit" mit einer damit verbundenen Quasi-Pragmatisierung. "Mit solchen Widersprüchlichkeiten im Gepäck ist auch weiterhin kein Blumentopf zu gewinnen", schloß Haigermoser.

Rückfragen & Kontakt:

RFW und Parteifreie
Landesgruppe Salzburg
5020 Salzburg, Franz-Josef-Strasse 12
office@rfw-sbg.at
0662/878147-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001